04.05.2017 - 20:10 Uhr
PoppenrichtSport

Jahreshauptversammlung des SVL Traßlberg Auf Paukenschlag folgt LED

Als einen Paukenschlag bezeichnete Vorsitzender Thomas Grabinger die Trennung von Trainer Hans-Jürgen Plößl im Januar. "Die Verantwortlichen wollten mit dieser Entscheidung einen Impuls geben, um doch noch dem Abstieg zu entrinnen", erklärte Grabinger bei der Hauptversammlung des SVL Traßlberg.

Vorsitzender Thomas Grabinger (links) gratulierte allen Geehrten und bedankte sich für ihre jahrelange Treue zum SVL Traßlberg. Bilder: ild (2)
von Bastian WildProfil

Traßlberg. Wie der Vereins-Chef bei der Sitzung im Sportheim erklärte, haben die Verantwortlichen mit den Brüdern Thomas und Michael Behrend, beide seit vielen Jahren aktive Fußballer beim SVL, ein neues Spielertrainer-Team gefunden. 514 Mitglieder zählt der SVL Traßlberg aktuell.

Die 1. Mannschaft belegt den letzten Platz in der Kreisliga Süd, die Reserve den 12. Platz in der A-Klasse Süd. Einen Trainerwechsel gab es auch in der 2. Mannschaft: Wolfgang Haller übergab sein Amt an Michael Weich. Ein wichtiges Projekt, um das sich die Verantwortlichen des SVL Traßlberg noch in diesem Jahr kümmern wollen, ist die veraltete Flutlichtanlage für den Platz. Die dafür benötigten Lampen gibt es bereits seit 2016 nicht mehr zu kaufen, sie wurden wegen ihrer hohen Umweltbelastung verboten. Nun will der Verein auf LED-Technik umstellen. Eine solche Anschaffung würde mit rund 34 000 Euro zu Buche schlagen. 3000 Euro werde die Gemeinde Poppenricht beisteuern, versprach Bürgermeister Franz Birkl.

Spartenleiterin Silvia Behringer von der Abteilung Breitensport gab einen Überblick über die Übungsstunden und Veranstaltungen. Neben Nordic Walking und Pilates bietet die Abteilung auch Yoga und diverse andere Kurse an, die insgesamt gut besucht werden.

Im Jugendfußball ist der Verein nun komplett mit dem TuS Rosenberg fusioniert - laut Grabinger eine sehr wichtige Entscheidung für die Zukunft. In den Teams ab der C-Jugend aufwärts wolle man ab der neuen Saison versuchen, mit Rosenberg, Kauerhof und Loderhof zusammen eine stabile Jugendarbeit zu betreiben. Die Tennissparte belegte mit ihren Herren 40 den vierten Rang, die Herren 55 wurden Dritte. Die neue Punkterunde beginnt bereits morgen. Schwierigkeiten bereitet es der Tennissparte, eine Schüler- oder Jugendmannschaft auf die Beine zu stellen, da sich immer weniger Jugendliche für den Tennissport interessieren.

Im Vorstand des Vereins gab es zwei Veränderungen: Andrea Grabinger und Manuela Steiner wurden zu den neuen Kassenverwalterinnen gewählt, sie übernehmen diese Ämter von Hans-Peter Schmid und Michael Birkl.

Ehrungen

50 Jahre Mitgliedschaft: Richard Donhauser, Gretl Fruth, Gertrud Hartmann, Irma Lobenhofer, Christl Oberndorfer, Hans Ott, Elisabeth Schlaffer, Therese Schwendner, Roswitha Stauber

40 Jahre: Enrico Bauer, Günter Grabinger, Thomas Grabinger, Rudolf Lerch, Franz Mertel, Jürgen Rähr und Hilmar Wanninger

30 Jahre: Willy Demleitner, Heidrun Ehbauer, Willi Fleischmann, Sabine Gleixner, Thomas Graml, Helmut Lang, Andreas Lobenhofer, Waltraud Lobenhofer, Markus Scherm, Erwin Scheuerer, Michael Schwab sen. und Peter Zintl

20 Jahre: Sally Hock, Dominik Mikalauskas und Herbert Moeschel (ild)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.