04.05.2018 - 20:10 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Frühlingsfest der Firma Nitzbon spendet 9500 Euro Ein Herz für krebskranke Kinder

Amberg-Sulzbach. Ein Herz für krebskranke Kinder beweisen seit 2008 Josef Nitzbon, Chef der gleichnamigen Innenausbau-Firma, seine Frau Christine und die Belegschaft des Familienunternehmens. Sie veranstalten jedes Jahr einen Tag der offenen Tür. Die Einnahmen gehen jeweils an die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder - diesmal 9500 Euro.

Seit 2008 spenden Josef Nitzbon (Zweiter von rechts), seine Frau Christine (links daneben) und ihre Mitarbeiter die Einnahmen ihres Frühlingsfestes für die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder. Heuer sind es 9500 Euro, die Vorsitzende Petra Waldhauser (rechts) und ihr Stellvertreter Marco Kind (vorne, Zweiter von links) entgegennehmen. Bild: u
von Werner SchulzProfil

Der Besucherandrang auf dem Firmengelände im Poppenrichter Gewerbegebiet Laubberg-Süd war groß. Zum Programm gehörten das Trio Dingl Dangl & Friends, ein Weißwurst-Frühschoppen und eine Tombola. An beiden Tagen war auch die Selbsthilfegruppe präsent, um eine Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu unterstützen. 57 Besucher nahmen teil, die Kosten dafür von 35 Euro je Probe trägt Josef Nitzbon.

Zusammen mit seiner Ehefrau überreichte er nun an die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, Petra Waldhauser, einen Scheck über 9500 Euro. Dadurch erhöht sich die seit 2008 gespendete Summe des Familienunternehmens auf über 60 000 Euro.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp