02.09.2016 - 18:00 Uhr
Postbauer-HengOberpfalz

Förderer des Sibyllenbads Früherer Bezirkstagspräsident Hans Bradl (74) gestorben

Der frühere Bezirkstagspräsident Hans Bradl ist tot. Der CSU-Politiker aus Postbauer-Heng (Kreis Neumarkt) starb am Donnerstagnachmittag im Alter von 74 Jahren nach längerer Krankheit.

Hans Bradl (CSU). Bild: Privat
von Redaktion OnetzProfil

Von der politischen Bühne auf Bezirksebene hatte sich Bradl 1999 verabschiedet. Seit 1992 war er Bezirkstagspräsident gewesen. In diese Zeit fiel auch der Bau des Sibyllenbads bei Neualbenreuth (Kreis Tirschenreuth). Bradl stammt aus einem Bauernhof in Heng. Den Hof seiner Eltern führte er selbst fort. 1971 wurde er in seinem Heimatort zum Bürgermeister gewählt - ein Amt, das er 37 Jahre lang bekleidet. Bradl trieb die Vereinigung der beiden Orte Postbauer und Heng voran. Ab 1974 saß Bradl im Bezirkstag, acht Jahre später machte ihn die CSU-Fraktion zu ihrem Vorsitzenden. Im Jahr 2008 zog er sich endgültig aus der Politik zurück, kandidierte auch nicht mehr als Bürgermeister in Postbauer-Heng. Die "Neumarkter Nachrichten" bescheinigen ihm, die Erfolgsgeschichte des Landkreises Neumarkt "wesentlich mitgeschrieben" zu haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.