30.11.2017 - 17:18 Uhr
PressathOberpfalz

Pressather Seniorenturngruppe des Bayerischen Roten Kreuzes feiert Jubiläum 25 Jahre Dienst an der Gesundheit

"Bewegung bis ins Alter" lautet das Motto der Seniorengruppen des Bayerischen Roten Kreuzes in Pressath. Am 11. November 1992 trafen sich Frauen erstmals unter der Leitung von Elisabeth Merkl in den BRK-Räumen im Haus der Vereine. Dies feierten die Damen nun.

Pressaths Vorturnerinnen: Die Jubilare bei der BRK-Seniorengruppe erhielten Auszeichnungen bei der Jubiläumsfeier. Bild: is
von Autor ISProfil

Der Ansturm auf die Gymnastikstunden war damals derart groß, dass sich zwei Gruppen bildeten. Die Begeisterung hat nicht abgenommen. Im Gasthaus Heining begrüßten die Leiterinnen Anni Priebe und Hannelore Wenzel ein "volles Haus". Gekommen waren auch Abordnungen aus Burkhardsreuth, Grafenwöhr, Neustadt am Kulm, Oberbibrach und Kirchenthumbach - alle Gruppen waren an einem eigenen Schal zu erkennen, grün, violett, rot, orange und gelb.

Nach dem Kaffeeplausch erinnerte Hannelore Wenzel an die Gründung. Aus "Platzgründen" wurde 1999 in alte TSV Sportheim an der Jahnstraße umgezogen und seit März 2005 hat die Gruppe ihr "Sportdomizil" im DJK-Heim. Seit März 2005 leitet Anni Priebe die zweite Gruppe, die zur Zeit im Schwesternheim an der Erbendorfer Straße ihre Turnstunden abhält. Der DJK Pressath und Pfarrer Edmund Prechtl dankte die Rednerin für die Überlassung der Räume. Neben der sportlichen Aktivität gibt es Ausflüge, Wanderungen und Operettenfahrten. Außerdem seien viele gute Freundschaften entstanden. Zum Abschluss richtete Wenzel Dankesworte an die Gymnastikfrauen und startete einen Aufruf: "Männer würden wir sehr gerne aufnehmen".

Thomas Rauch von der Kreisgeschäftsstelle des BRK in Weiden überbrachte Grüße von Direktor Franz Rath und lobte den Fleiß der Sportlerinnen und Übungsleiter. Seniorenbeauftragter Albert Butscher überbrachte die Grüße der Stadt Pressath und unterstrich, wie wichtig es ist, in Bewegung zu bleiben. Er wünschte "Turngenuss bis zum Schluss". Bevor die Ehrung langjähriger Mitglieder anstand, forderte Anni Priebe die Besucher auf sitzende und stehend bei der "Geburtstagspolka" mitzumachen. Dank richtete sie an die Pressather Frauen die für das Kuchenbüfett gesorgt hatten.

Ehrungen

Für 15 Jahre erhielten Rosa Mayer und Maria Ripper eine Ehrenurkunden. Seit 20 Jahren sind Gunda Fahrmbauer, Marianne Gottschalk, Rosemarie Kallmeier, Irene Reis, Rita Schmucker und Erna Wolf dabei. Als Gründungsmitglieder wurden ausgezeichnet: Sophie Dobmeier, Mathilde Graser, Irene Kormann, Anna Koslowski, Elfriede Neumann, Marianne Stangl, Christa Steiner und Rita Klösel. (is)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.