14.02.2004 - 00:00 Uhr
PressathOberpfalz

Albert Neumann jun. rückt in Riege der Feldgeschworenen nach: Franz Fischer neuer Obmann

Die Stadt hat wieder die volle Anzahl der ihr zustehenden Feldgeschworenen. Entsprechend der Vorschriften soll es in einer Gemeinde sieben dieser ehrenamtlich wirkenden Gehilfen bei Vermessungen geben.

von Autor ISProfil

Neuer Obmann ist Franz Fischer. Im vergangenen Jahr war der langjährige Obmann Albert Neumann aus Friedersreuth gestorben. Aus diesem Grund war die Neuwahl eines Nachrückers nötig. Die sechs amtierenden Feldgeschworenen der Stadt sprachen sich in geheimer Wahl dafür aus, den Sohn des verstorbenen Obmann, Albert Neumann jun. als Nachfolger seines Vaters zu wählen. Insgesamt hatten sich drei Personen um die Nachfolge beworben.

Am Donnerstag nahm nun Bürgermeister Anton Gareis zu Beginn der Stadtratssitzung die Verpflichtung des neuen Feldgeschworenen Albert Neumann jun. vor. Dieser sprach die im Abmarkungsgesetz vorgeschriebene Eidesformel vor dem Stadtrat und seinen Kollegen Hermann Fuchs, Franz Fischer, Ewald Stangl und Johann Römisch.

Vermessungsnagel

Bürgermeister Anton Gareis der den Abmarkungsgehilfen den Dank der Stadt aussprach, überreichte an den Neuen zur Erinnerung an die Vereidigung einen Vermessungsnagel.

Weiter gab Gareis bekannt, dass der ehemalige städtische Arbeiter Franz Fischer von seinen Kollegen als neuer Obmann gewählt worden war. Neuer Stellvertreter ist Johann Römisch aus Dießfurt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.