Saal noch bis August für Veranstaltungen geöffnet
Pfarrheimumbau läuft

Lokales
Pressath
30.04.2013
0
0
"Was lange währt wird endlich gut." Das gilt nun endlich auch für den Umbau des Pfarrheims. Seit Jahren bemüht sich die Pfarrei, diese dringend notwendige Maßnahme in die Wege zu leiten, bisher ohne Erfolg. Vor allem der ehemalige Stadtpfarrer Ludwig Bock kann ein Lied davon singen. Immer wieder stellte die Diözese neue Forderungen und Änderungswünsche, so dass sich der Baubeginn immer wieder verzögerte.

Nun aber ist es so weit: die ersten Baumaschinen sind aufgefahren, die Arbeiten haben begonnen. Beim Umbau des Pfarrheimes in den Jahren 1987/88 war es wegen der Enge des Grundstücks nicht möglich, ausreichend Toiletten und Nebenräume zu schaffen. Nach Ankauf und Abbruch des Hundhammer-Anwesens besteht nun die Möglichkeit, dies nachzuholen.

Wegen der Höhenlage des Pfarrheimgebäudes (ehemalige Stallungen des Pfarrhofes) ist der Saal im Erdgeschoss nicht barrierefrei zu erreichen. Weil aber oft gehbehinderte Bewohner des Altenheims den Saal nutzen, soll das Gebäude nun auch einen behindertengerechten Aufzug erhalten. Der nötige Anbau entsteht am Westgiebel des Gebäudes entlang der "Alten Schulgasse". Er nimmt im Untergeschoss die komplette Toilettenanlage auf und im Erdgeschoss ein Foyer für den Pfarrsaal und verschiedene Lagerräume.
Durch die starke Neigung der "Alten Schulgasse" liegt der Zugang etwa 1,5 Meter tiefer als der Boden im Untergeschoss. Der Aufzug ist deshalb mit gegenüber liegenden Türen ausgestattet, so dass er vom Zugang aus betreten und im Untergeschoss und Erdgeschoss gegenüber verlassen werden kann. Die Maßnahmen, die auch die Ergänzung der Brandschutzeinrichtungen beinhalten, sollen voraussichtlich 566 000 Euro kosten. Das Vorhaben wird über Städtebauförderung durch die Stadt Pressath, die Diözese Regensburg und dem Förderverein für kirchliche und soziale Zwecke gefördert. Mit dem Baubeginn haben die jahrelangen Bemühungen der Stadt und der Pfarrei durch die gewährten Unterstützungen einen positiven Abschluss gefunden. Der Pfarrsaal kann voraussichtlich bis August noch genützt werden. Dann muss er mindestens bis Jahresende schließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.