Skiabteilung wechselt aufs Rad

Am höchsten Punkt der Tour, dem Pichlberger Kreuz in der Gemeinde Trabitz, setzten sich die Radler kurz nieder. Bild: hsr
Lokales
Pressath
12.08.2014
0
0
Wie jedes Jahr, ist die Skiabteilung der DJK auch in diesem Jahr fremdgegangen - oder besser gesagt fremdgefahren. Beim Ausflug entlang des Gründerwegs waren die Skibegeisterten mit dem Fahrrad unterwegs und sammelten Kondition für den nahenden Winter. Die Tour führte die Mitglieder über Grafenwöhr, Eschenbach, Zettlitz, Pichlberg und von dort wieder zurück nach Pressath.

Dabei bauten die Sportler einige zusätzliche Schleifen ein. Die Tour führte über entlegene Wege und Ecken, zu denen man ohne Ortskenntnis normalerweise nicht kommt. Deswegen war der Satz "Also da war ich auch noch nicht" häufig zu hören. Durch die "Umwege" war der Rundweg fast über 50 Kilometer lang. Der normale Gründerweg bringt es nur auf rund 30 Kilometer.

Einen ersten kurzen Stopp bauten die Radler beim "Hexenhäusl" am Rußweiher ein. Das Mittagessen gab es dann in Tremmersdorf. Auf dem Berg beim Pichlberger Kreuz hielten die Radler für ein Gruppenfoto mit Panorama. Zum Ausklang der Tour steuerten sie schließlich das Fischerfest am Kiesibeach an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.