06.11.2017 - 18:00 Uhr
PressathSport

48 Teilnehmer beim Sportabzeichen der DJK Auf der Jagd nach Gold

Erneut verbuchte die DJK bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens einen Teilnehmerrekord. Waren es im Vorjahr noch 47 Sportler, so absolvierten in dieser Saison insgesamt 48 Kinder, Jugendliche und Erwachsene den sportlichen Leistungstest. Die Übungsleiter Katrin Waldmann, Rosi Ohla und Michael Weiß nahmen bei den gemeinsamen Trainingseinheiten die erbrachten Leistungen ab.

Stolz präsentieren die Teilnehmer am Deutschen Sportabzeichen ihre Urkunden. Bild: wat
von Autor WATProfil

Hochmotiviert gingen vor allem die Jüngsten ans Werk - immer auf der Jagd nach Gold, Silber oder Bronze. Die Altersspanne reichte von 7 bis 78 Jahren. Die Teilnehmer stellten sich den verschiedenen Anforderungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Dabei konnten die Sportler auch eher unbekannte Disziplinen wie beispielsweise Schleuderball oder Übungen an Geräten in der Turnhalle einbringen. Aber auch Leistungen aus bekannteren Sportarten wie Radfahren, Leichtathletik oder Schwimmen sollten ausgeübt werden.

Positiver Nebeneffekt ist, dass verschiedene Krankenkassen das Deutsche Sportabzeichen mit ihrem Bonusprogramm honorieren.

Der Lohn für die harte Arbeit wurde dann bei einer kleinen Ehrung der Aktiven im DJK-Sportheim sichtbar. Aus den Händen von Organisatorin Katrin Waldmann, Vorsitzendem Siegfried Rauch und Schriftführerin Evi Rauch erhielten die Teilnehmer Urkunden. Die Kinder und Jugendlichen bekamen zusätzlich von der DJK den Anstecker des Deutschen Sportabzeichens gesponsert. Für die zehnte Abnahme des Sportabzeichens wurde Christian Kraus mit der Ehrennadel des DOSB geehrt.

Die Geehrten

Xaver Anzer (Bronze), Christian Bösl (Silber), Lena Brors (Gold), Leon Faltermeier (Silber), Ilona Felenda (Gold), Wolfgang Fischer (Gold), Lisa Forster (Gold), Hannes Göppl (Silber), Johann Heindl (Gold), Paul Hösl (Silber) und Inka Hösl (Silber). (wat)

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.