19.01.2018 - 14:14 Uhr
PressathSport

Basketball: DJK Pressath siegt über TSV Schwandorf Triumphaler Start ins neue Jahr

Mit sechs Siegen bei zwei Niederlagen hat die DJK Pressath die Chancen zum Aufstieg in die Bezirksoberliga selbst in der Hand. Nach der Weihnachtspause zeigte sich das Team bereit, die Saison erfolgreich abzuschließen. Coach Enrico Meier konnte erstmals diese Saison auf einen vollen 12-Mann Kader zurückgreifen, auch weil Tim Deglmann nach einem Fußbruch im ersten Saisonspiel zurück ist.

von Stefan NeidlProfil

Zum ersten Spiel 2018 war der TSV 1880 Schwandorf II zu Gast. In einem fairen Spiel war zwischen beiden jedoch ein klarer Klassenunterschied erkennbar. Bereits nach vier Minuten stand es 10:0 für Pressath, ehe der TSV die ersten Punkte erzielte. Ein enges Spiel sollte es nicht mehr werden. Zur Halbzeit hatte die DJK das Spiel mit 57:19 entschieden.

Die Prinzengarde des Pressather Faschingsvereins zeigte ihr Können, bevor es in die zweite Halbzeit ging. Diese gab ein ähnliches Bild wie die erste Hälfte ab und das Spiel endete mit 104:45 für die DJK. Alle zwölf Spieler im Kader hatten genügend Spielzeit und konnten punkten. Die hohe Punktausbeute wurde gerecht geteilt und sechs Spieler schafften zweistellige Ergebnisse. Dieses Wochenende hat die DJK einen Doppelspieltag und tritt am Samstag beim TV Schierling an, ehe sie morgen zu den Regensburg Baskets reist. Das letzte Heimspiel der Hauptsaison findet am 28. Januar um 17 Uhr gegen die SpVgg in der Pressather Schultunrhalle statt, bevor die Aufstiegsrunde in die Bezirksoberliga startet.

Die Ergebnisse: DJK Pressath - TSV 1880 Schwandorf II 104:45; Viertelergebnisse: 1. Viertel 26:6, 2. Viertel 31:13, 3. Viertel 27:12, 4. Viertel 20:14; Topscorer Pressath: W. Berrios, M. Tomaszek (je 16), S. Neidl (11); Topscorer Schwandorf: A. Kellecioglu (14), D. Zeitler (13), S. Thorsten (7)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.