08.01.2016 - 17:54 Uhr
PressathSport

Tischtennis Kaum Interesse

Viele Senioren (ab 40 Jahre) im Kreis spielen in den Vereinen Tischtennis. Aber bei den Kreismeisterschaften wollten nur fünf Mannschaften aus vier Vereinen dabeisein.

Die Teilnehmer der Kreismeisterschaft: (von links) Kreisfachwart Norbert Frisch, Bernhard Dobmeier (TSV Pressath), Notis Xagoraris (DJK Neustadt), Wolfgang Pfleger (SG TSV/DJK Pressath), Günter Frank (SV Altenstadt I), Jürgen Dittrich (SV Altenstadt II). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Ausrichter war der TSV Pressath. Unter der Leitung von Kreisfachwart Norbert Frisch spielten die Mannschaften jeder gegen jeden. Nach gut vier Stunden wurde die DJK Neustadt/WN mit Artmann, Xagoraris, Krämer und Weidinger ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie gewannen das Turnier ungeschlagen vor dem SV Altenstadt I mit Nirschl, Frank und Goller.

Den dritten Rang belegte der TSV Pressath mit Dobmeier, Gmyrek, Pausch, Schmidt vor SV Altenstadt II in der Besetzung Dittrich, Neubauer, Sand und der Spielgemeinschaft TSV/DJK Pressath mit Pfleger, Raab, Ackermann.

Die DJK Neustadt(WN ist damit für die Bezirksmannschaftsmeisterschaft qualifiziert.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.