24.11.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

27. Weihnachtsmarkt des Pressather Gewerbevereins: Einladung zum Bummel

Es ist bereits Auflage Nummer 27: Der Christkindlmarkt des Gewerberings am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, steht heuer zum fünften Mal in der Schulstraße und im "Hans-Ficker-Vereinshaus" auf dem Programm.

Wenn es dunkel ist und die zahlreichen Lichter brennen, dann ist es erst richtig schön am Christkindlmarkt. Bild: mng
von Martin GraserProfil

Es geht in den Schlussspurt, das Organisationsteam arbeitet derzeit mit Hochdruck an den letzten Feinabstimmungen. Im Laufe der Jahre wechselte der Veranstaltungsbereich des Christkindlmarktes mehrmals: War er früher einmal in der Alten Schulgasse, dann auf dem Dostlerplatz nebst Schellenberg und der Frankengasse, bis er schließlich an den jetzigen Standort verlegt wurde.

Viele Aktionen und Attraktionen erwarten die großen und kleinen Besucher: Im Außenbereich - über den gesamten Markt verteilt - finden sich unter anderem der Stand der Schule und des Kindergartens mit Selbstgebasteltem sowie des Missionsausschusses mit Adventskränzen und Dritte-Welt-Waren. Ferner werden Gewürze, Früchte am Spieß, Imkerei-Erzeugnisse, Tee und Holzofenbrot angeboten. Im AWO-Heim gibt es Kaffee und leckere Kuchen.

Essen und Getränke

Einen besonderen Reiz übt stets das kleine Feldlager des "Pressather Fähnleins" auf der Grünfläche rechts neben dem "Hans-Ficker-Vereinshaus" aus. Dort servieren die in historischen Gewändern gekleideten Mitglieder wieder eine schmackhafte Landsknechtsuppe.

Neben Weihnachts- und Geschenkartikeln, Bastelbedarf, Süßwaren wie gebrannte Mandeln oder Waffeln, Schmuck, Tüchern und Schals kommt auch das herzhaft Kulinarische nicht zu kurz. Das Angebot reicht von Dotsch, über Lángos, Wildgulasch und -salami, Bratwürsten, Fischspezialitäten bis hin zu Pulled Pork. Und sollte es bis dahin frostig-kalt werden, so sorgen Punsch, Glühwein und andere heiße Mixgetränke am Stand der Pfarrjugend dafür, dass die adventliche Stimmung nicht darunter leidet.

Holzschnitzer sowie Schmuckhersteller lassen sich im "Hans-Ficker-Vereinsheim" über die Schulter blicken. Ferner gibt es Filztaschen, Gebasteltes aus Holz und verschiedene Dekorationsartikel unterschiedlichen Materials. Gut zu wissen, dass es auch etwas zu gewinnen gibt: Bei der Weihnachtstombola werden drei Hauptpreise in Form von Pressather Einkaufsgutscheinen im Wert 150, 100 und 50 Euro ausgelobt. Außerdem wird Weihnachtsgeflügel verlost. Der Dank gilt wieder einmal der örtlichen Geschäftswelt, die zahlreiche Warengutscheine und Sachpreise im Wert von mehreren tausend Euro spendete.

Christkind schaut vorbei

Der Markt beginnt um zehn Uhr. Bürgermeister Werner Walberer, Stadtpfarrer Edmund Prechtl sowie Gewerberingvorsitzender Martin Pepiuk werden den Markt gegen elf Uhr unter musikalischer Begleitung des Bläserensembles der Musikschule Vierstädtedreieck offiziell eröffnen. Um 14 Uhr erscheint das Pressather Christkind, dargestellt von Klara Baier, mit seinen Engeln. Alle Kinder sollten sich 16 Uhr vormerken, wenn beim Gewinnspiel unter allen eingereichten Weihnachtsmalbildern zehn Gutscheine im Wert von je fünf Euro verlost werden.

Und um 16.30 Uhr tritt der Kinderkirchenchor unter der Leitung von Conny Träger und Kerstin Farmbauer auf. Der deutsch-amerikanische Chor "The Encores" stimmt um 18 Uhr Weihnachtslieder an, bevor der Markt dann um 20 Uhr ausklingt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.