19.04.2018 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

Altkleidersammlung in Dießfurt Hilfe zum Anziehen

Dießfurt/Eichelberg. Ehrenamtliche Sammler waren in Eichelberg, Dießfurt, Pechhof und Schwarzenbach unterwegs, um alte Kleidung einzusammeln. Bei den Bürgern kam die Aktion zugunsten der Mission und für Bruder Markus Forster gut an.

von Autor HHNProfil

Auch zahlreiche Auswärtige brachten Kleidersäcke am Sammeltag zum festgelegten Platz beim Backofen in Schwarzenbach. Die Aktion hat inzwischen einen guten Ruf erlangt, so dass die Ehrenamtlichen für ihre Vorarbeit mit einem stolzen Ergebnis belohnt wurden. Leiter Hermann Hennig schickte wieder drei Schlepper mit Anhängern und Teams auf die Strecke. Eine Gruppe bestand aus Hans Fritzmann Werner Knipfer, Werner Götz und Sebastian Haslop. Josef Dütsch, Josef Walberer und Martin Weber bildeten eine zweite. Ein weiteres Team setzte sich aus Erwin Forster, German Punzmann, Georg Schmid und Josef Holzer zusammen. Zügig sammelten sie die am Straßenrand ausgelegten Kleidersäcke ein. Danach trafen sie sich wieder beim Backofen.

Auch Hennig hatte bereits viele Säcke mit dem Auto dorthin gebracht. In Schwarzenbach trafen sich die Helfer bei Gunda und Erwin Forster, die bereits Getränke bereitgestellt hatten. Auch das herrliche Wetter hatte mitgemacht, so das die Frühjahrskleidersammlung für alle ein schöner Erfolg war. Angespornt von dem tollen Ergebnis der Aktion, wollen die Ehrenamtlichen im Oktober wieder eine Kleidersammlung anbieten. Bruder Markus Forster, der schon über 35 Jahre im Kloster Ndanda und in der Missionsstation Kilimahewa in Tansania tätig ist, wird sich über die Ausbeute der Aktion bestimmt freuen. Spender können neben alter Kleidung auch Geld spenden, das direkt bei Bruder Markus ankommt.

In anschließendem Film zeigten Erika und Bernhard Forster - sie haben ihn selbst erstellt - was in dem Land bereits alles aufgebaut wurde. Dazu gehören die Missionsstation, Schule, ein Kindergarten und Handwerksbetriebe. Außerdem wurde ein Brunnen gebohrt. Die Krankenstation, die vor Kurzem errichtet wurde, hatten Elke und Bernhard Forster mit Bernhard Hauer und Franz Schauhuber weiter ausgebaut.

Die Ehrenamtlichen gedachten bei einem anschließendem Gedenkgottesdienst den Verstorbenen Rudolf Thumfart, Georg Mödl, Erwin Forster und Hans Schraml. Sie hatten vorherige Sammelaktionen unterstützt. Wer Fragen zur Altkleidersammlungen hat, kann sich jederzeit an Sammelleiter Hermann Hennig unter Telefon 09644/474 oder an Josef Holzer, Telefon 09644/1044, wenden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.