02.08.2017 - 17:48 Uhr
PressathOberpfalz

Altstadtfest der CSU, FU und JU Feiern unterm Fallschirm

Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz, obwohl das Ende des Altstadtfestes fast ins Wasser gefallen wäre. Der große Fallschirm, der auf dem Festplatz hinter dem Rathaus aufgestellt wurde, bewährte sich aber bei Sonne und auch bei Regen.

Unter dem Fallschirm konnten die Pressather und ihre Gäste gut und sicher feiern. Neben "Schattenspender" war er auch ein riesiger Regenschirm. Bilder: is (2)
von Autor ISProfil

CSU, FU und JU hatten zum gemeinsamen Altstadtfest nach Pressath geladen. Dunkle Gewitterwolken am Abend hielten jedoch so manchen Gast davon ab, es sich auf den Bierbänken hinter dem Rat- und Dostlerhaus gemütlich zu machen. Trotzdem waren die Veranstalter mit ihrem Fest zufrieden. Begonnen hatten die Feierlichkeiten bereits am Vormittag mit einem Weißwurstessen. Zu den Klängen der "Zwoa Pressather", Sophia und Sandro Weber, verlegten zahlreiche Besucher ihr Mittagessen auf den Festplatz. CSU-Ortsvorsitzender Andreas Reindl freute sich, dass auch die Feuerwehren aus Pressath und Troschelhammer, die Wanderfreunde Pressath, der Schützenverein "Eichenlaub Pressath", der Katholische Frauenbund und mehrere Stammtische vorbeischauten.

Zur "Kaffeezeit" herrschte am Kuchenstand der Frauen-Union reges Treiben. Unter die Kaffeegäste mischten sich auch Stadtpfarrer Edmund Prechtl, Bürgermeister Werner Walberer, Altbürgermeister Anton Gareis und einige Stadträte. Am Bier- und Verpflegungsstand hatten die Helfer alle Hände voll zu tun, um die Gäste zu versorgen. Die Mitglieder der Jungen Union boten den Kindern mit einer Hüpfburg Abwechslung und Belustigung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.