13.11.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

Damen des Strickkreises überreichen Spenden Geschickt gestrickt

Schals, Mützen, Socken, Handtaschen, Babysöckchen, Decken - und alles selbst gemacht. Der "Strickkreis", der sich jeden Mittwochnachmittag zwischen 13 und 15 Uhr in der Cafeteria des Altenheimes trifft, strickt nicht nur für das eigene Vergnügen, sondern vor allem, um caritative Organisationen unterstützten zu können.

Pfarrer Edmund Prechtl (Zweiter von rechts) und die Leiterin des Seniorenheimes, Christine Tschauner (Vierte von rechts), freuten sich über die großzügigen Spenden der "Strickfrauen". Bild: is
von Autor ISProfil

"Aber nicht nur im Altenheim wird gestrickt", gibt die Chefin der Aktion, Waltraud Steinbrückner, im Beisein ihrer fleißigen Helferinnen bekannt. "Manche Frauen wie Erna Wolf, Hildegard Reim, Elke Kirchberger, Gisela Neubauer oder Rosa Schmidt sind zusätzlich zu Hause am Werk und unterstützen die Aktion durch ihren Fleiß."

Stolz sind die Frauen über die Tatsache, dass auch Stadtpfarrer Edmund Prechtl zu den Stricknadeln greift und fleißig mithilft. Aber nicht nur dieses handwerkliche Engagement des Pfarrers war der ausschlaggebende Punkt, an den Geistlichen eine Spende zu übergeben. In den vergangenen Wochen und Monaten sind die "Geschäfte" der Strickfrauen gut gelaufen, so dass ein ansehnlicher Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Davon profitierten nun der Stadtpfarrer und das Altenheim St. Josef, die beide einen Scheck in Höhe von jeweils 600 Euro erhielten. Das Geld soll eventuell eine neue Kirchenorgel finanzieren und für die Bewohner des Heims verwendet werden. Heimleiterin Christine Tschauner war angetan von der Spende.

Außerdem wurde ein Betrag von 250 Euro vor einigen Tagen an die Missionsschwester Cordula Farmbauer überreicht. "Dass wir so viel stricken können, liegt auch daran, dass die Wolle von zahlreichen Spendern kostenlos zur Verfügung gestellt wird", freute sich Waltraud Steinbrückner. Auf großen Tischen in der Altenheim-Cafeteria stapeln sich zurzeit die Handarbeiten der Frauen. Bei der vom 24. November bis 3. Dezember im Pfarrsaal stattfindenden Krippenausstellung werden die Strickereien angeboten. Außerdem kommen dort auch wunderschöne von Stadtpfarrer Prechtl bemalte Weihwasserflaschen zum Verkauf.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.