24.10.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

Ein Euro pro Fragebogen: Spende an Pressather Kindergartenkinder

Die Mitarbeiter der Firma Lippert füllen fleißig Fragebögen aus. Die Arbeit lohnt sich, denn pro Papier können sie einen Euro an die Jüngsten in Pressath spenden.

Betriebsratsvorsitzender Harald Klösel (hinten, links), Kindergartenleiterin Barbara Krauthahn (Mitte) und Andrea Möschter (rechts) zusammen mit den Kindern der "Mäusegruppe" des Kindergartens. Die freuten sich über die 500-Euro-Spende. Bild: is
von Autor ISProfil

Die Belegschaft der Firma Lippert hat sich an der bundesweiten Aktion der IG Metall "Befragung 2017" beteiligt. Dabei wurden die Beschäftigten unter anderem zu den Themen "Arbeitszeit flexibel gestalten", "Sicherheit und berufliche Perspektiven auch bei Industrie 4.0" und "Ansprüche an soziale Gerechtigkeit" befragt. Beim Betriebsrat der Firma Lippert gingen annähernd 100 Fragebögen als Rückmeldungen ein. Dass darunter auch etwa 40 Prozent Nichtmitglieder waren, zeigte, dass die aufgeworfenen Fragen auf reges Interesse stießen.

Für jeden der zurückgegebenen Fragebogen erhalten die Firmenmitarbeiter, vertreten durch den Betriebsrat, einen Euro von der IG Metall. Das Geld, so die Bitte der Gewerkschaft, soll für einen sozialen Zweck verwendet werden. Einstimmig kam das Gremium überein, dem Kindergarten St. Michael in Pressath das Spendengeld zukommen zu lassen. Bei einem Gespräch mit dem Betriebsrat erklärte der neue Geschäftsführer der Firma Lippert, Hubert Schug, spontan, die Spende für den Kindergarten auf 500 Euro aufzustocken.

Betriebsratsvorsitzender Harald Klösel und dessen Stellvertreterin Andrea Möschter konnten deshalb einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die Leiterin des Kindergartens, Barbara Krauthahn, überreichen. "Diese großartige Spende wird für die Optimierung der Gerätschaften im Freigelände verwendet werden", freute sich Krauthahn. Sie bedankte sich bei allen Spendern herzlich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.