24.09.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

Für Menschen mit Mukoviszidose: Pressath wandert und hilft

"Deutschland wandert, Deutschland hilft - Gesunde wandern für Kranke": Seit 1995 schnüren jedes Jahr Tausende von Wanderern "Schusters Rappen" für Menschen mit Mukoviszidose. Auch in Pressath.

von Bernhard PiegsaProfil

Heuer beteiligen sich am Dienstag, 3. Oktober, auch die Wanderfreunde Pressath an der bundesweiten Wohltätigkeitsaktion des Deutschen Volkssport-Verbands (DVV) zugunsten des Vereins "Mukoviszidose e. V.".

"Der Reinerlös aus allen Umsätzen, Startgebühren und Spenden kommt diesem Hilfsverein zugute, der das Geld für die Renovierung des 'Hauses Schutzengel' verwenden wird", versprechen die Wanderfreunde-Vorsitzenden Albert und Anton Ficker. Das 2008 eingeweihte "Haus Schutzengel" befindet sich unweit der Medizinischen Hochschule Hannover, die auf die Therapierung von Mukoviszidosekranken und insbesondere auf Lungentransplantationen spezialisiert ist. Es bietet ein "Zuhause auf Zeit" für Eltern und andere Angehörige vor allem junger oder behinderter Patienten, aber auch für die Kranken selbst, wenn sie während ambulanter Untersuchungen im Klinikum nicht stationär aufgenommen werden können.

Für den Wohltätigkeits-Wandertag am 3. Oktober werden die Wanderfreunde reizvolle Strecken von fünf und zehn Kilometern Länge abmarken, entlang derer kostenlose Suppe angeboten wird. Start und Ziel ist die Stadthalle, die Startgebühr beträgt zwei Euro. Von 7 bis 12 Uhr erstreckt sich die Startzeit, Zielschluss ist um 15 Uhr. "Auch wer nicht selbst mitwandern kann oder will, kann dieses Anliegen unterstützen", betonen Anton und Albert Ficker: "In der Stadthalle erwartet ein großes Speisen- und Getränkeangebot die Besucher. Wer sein Mittagessen dort einnimmt oder auch 'nur' ein Seidel Bier trinkt, ein Schnitzelsandwich oder ein Stück Kuchen isst, hilft den Menschen, die unter dieser schweren Krankheit leiden." Besonders freut sich der Pressather Wanderverein, dass Bürgermeister Werner Walberer die Schirmherrschaft übernommen hat und die in Pressath ansässigen Banken sowie Landrat Andreas Meier als Spender mit gutem Beispiel vorangehen.

Ab 10.30 Uhr findet in der Stadthalle ein Festakt mit Grußworten des Schirmherrn und weiterer prominenter Gäste statt. Weitere Informationen gibt Wanderfreunde-Vorsitzender Albert Ficker, Telefon 09644/91314, der auch Gruppenanmeldungen entgegennimmt.

Krankheit besiegen

Mukoviszidose ist die am häufigsten vererbte Stoffwechselerkrankung in Europa. In Deutschland leben 8 000 Menschen mit dieser noch unheilbaren Krankheit, bei der zäher Schleim lebenswichtige Organe wie Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm verstopft.

Seit 22 Jahren arbeitet der Förderverein und Selbsthilfegruppen-Dachverband "Mukoviszidose e. V." mit dem Deutschen Volkssport-Verband zusammen. Die Wohltätigkeits-Wandertage sollen beitragen, dass die Krankheit recht bald besiegt werden kann. In diesem Jahr finden bundesweit 23 Benefizwandertage statt. Internet: http://www.dvv-wandern.de/deutschland-wandert-deutschland-hilft.html , http://muko.info. (bjp)

Auch wer nicht selbst mitwandern kann oder will, kann dieses Anliegen unterstützen.Albert und Anton Ficker, Wanderfreunde-Vorsitzende

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.