Fürbitten über Licht und die heilige Luzia
Strahlende Adventszeit

Stadtpfarrer Edmund Prechtl (links) und Günther Hösl musizierten bei der Adventsfeier und zogen die Zuhörer in ihren Bann. Bild: is
Vermischtes
Pressath
17.12.2016
33
0

Im weihnachtlich geschmückten Kolpingheim trafen sich am Donnerstagnachmittag die Mitglieder des Altenwerkes St. Georg zur Adventsfeier. Günther Hösl sorgte mit seinem Akkordeon für stimmungsvolle Klänge und eine schöne Veranstaltung.

Juliane Götz, in Vertretung der verhinderten Leiterin Martha Ermer, ging mit Marianne Gottschalk, Irene Kormann, Betty Häupl, Gertraud Fahrnbauer, Ilse Wiesner und Vroni Weigl auf die Geschichte der heiligen Luzia ein, die als "die Leuchtende" in der katholischen Kirche verehrt wird. "Die heilige Luzia kommt mit der Botschaft von Jesus, dem Licht der Welt, zu uns." Die Heilige bringe damit auch die Liebe zu den Menschen.

Bei jeder vorgetragenen Fürbitte entzündeten die Frauen eine Kerze. Untermalt wurden die Gebete von Liedern wie dem Rorate, einer Volksweise aus dem Salzkammergut, oder "Ehre sei Gott in der Höhe". Die Stimmen von Günther Hösl und Stadtpfarrer Edmund Prechtl hüllten das Kolpingheim ein und zogen alle Besucher in ihren Bann zog. Die nächste Zusammenkunft des Altenwerkes St. Georg findet am Donnerstag, 19. Januar, um14 Uhr im Kolpingheim statt.

GratulationenTraditionsgemäß endete das Treffen mit den Geburtstagsgratulationen für den laufenden Monat. Geehrt wurden Maria Stilp, Elisabeth Graser, Christa Eimer, Elisabeth Faast, Rita Klösel und Josef Gottschalk. (is)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.