10.09.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

KAB hat viel vor

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung hat sich viel vorgenommen. Für das Winterhalbjahr haben sich die Verantwortlichen ein buntes Programm einfallen lassen.

von Autor ISProfil

Mit einem umfangreichen Programm geht der KAB-Ortsverband in das kommende Winterhalbjahr. Saisoneröffnung ist am Donnerstag, 12. Oktober, 19.30 Uhr, mit einer Gemeinschaftsveranstaltung der Ortsverbände Burkhardsreuth, Kastl und Pressath. Im Schwesternheim an der Erbendorfer Straße referiert Pfarrer Edmund Prechtl über ein noch festzulegendes Thema.

Kurz darauf besuchen die Mitglieder am Samstag, 14. Oktober, einen Einkehrtag im Exerzitienhaus Johannisthal. Am selben Tag steht dann noch die Teilnahme am Kirchweihfest des Katholischen Frauenbundes auf dem Programm.

Am Donnerstag, 16. November, lassen sich die Mitglieder von einem Beamten der Polizeiinspektion Eschenbach "Verhaltensratschläge für Senioren" erläutern. Diese Veranstaltung ist im Schwesternheim an der Erbendorfer Straße und beginnt um 19.30 Uhr.

Am Donnerstag, 7. Dezember, ist in der Stadtpfarrkirche St. Georg ein Frührorate für verstorbene Mitglieder. Am Tag darauf, Freitag, 8. Dezember, ist die Adventsfeier des Ortsverbandes im Schwesternheim. Beginn 19.30 Uhr.

Mit der Beteiligung am Weiberfasching des Frauenbundes am Samstag, 20. Januar, startet das Programm ins kommende Jahr. Für Donnerstag, 18. Februar, 19.30 Uhr, ist die Jahreshauptversammlung des KAB-Ortsverbandes vorgesehen. Diese beinhaltet auch einen Diavortrag von Anton Gottschalk über den Pfarrausflug 2017 in den Schwarzwald.

Mit einem gemeinsamen Kreuzweg der kirchlichen Vereine und Organisationen am Freitag, 23. März, am Kalvarienberg (nahe Zintlhammer), einem Vortrag von Pater Antony D'Cruz über seine Heimat am Donnerstag, 19. April, und einer Maiandacht in Altendorf mit anschließender Einkehr im Gasthaus Popp am Donnerstag, 17. Mai, endet das Programm für das Winterhalbjahr.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.