KAB-Mitglieder sammeln Geld
Spende für Lepra-Kranke

Martha Magerl (links) und Erna Wolf übergaben Pfarrer Edmund Prechtl die Spende. Bild: is
Vermischtes
Pressath
16.12.2016
28
0

"Alle Jahre wieder" heißt es in einem bekannten Weihnachtslied, und diese Zeile kann ohne weiteres auch auf die Adventfeier der KAB Pressath übertragen werden. Denn jedes Jahr sammelt der Ortsverband beim gemütlichen Treffen im Schwesternheim Geld, das caritativen Zwecken zugute kommt. Heuer warfen die Mitglieder 160 Euro in das Sammelkörbchen.

Diesen Betrag stockte Erna Wolf mit dem Verkaufserlös aus der Tür- und Adventkranzaktion beim Pressather Weihnachtsmarkt noch auf. Die Gesamtsumme von 380 Euro übergaben KAB-Vorsitzende Martha Magerl und Erna Wolf nun an Stadtpfarrer Edmund Prechtl, der das Geld an die in Pakistan wirkende Lepraärztin Dr. Ruth Pfau weiterleiten wird. In Pakistan ist die katholische Ordensschwester in den Elendsvierteln von Karatschi tätig. Sie errichtete dort ein Krankenhaus zur Behandlung von Lepra-Kranken.

Ruth-Pfau-Stiftung

Das Marie-Adelaide-Lepra-Zentrum ist in ganz Pakistan eine anerkannte Institution. 1996 wurde die Ruth-Pfau-Stiftung mit Sitz in Würzburg gegründet, die insbesondere in der "ganzheitlichen Gesundheitsfürsorge, vorwiegend auf dem Gebiet der weltweiten Lepra- und Tuberkulosebekämpfung," tätig ist. Seit dem 10. Dezember 2010 trägt das Berufliche Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen in Leipzig den Namen "Ruth-Pfau-Schule".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.