Neuer Pfarrgemeinderat konstituiert sich
Für ein lebendiges Pfarrleben

15 Mitglieder umfasst der neu gewählte Pfarrgemeinderat Pressath und zählt damit zu den personell stärkeren Gremien in der Region. Bisherige und auch künftige Sprecherin ist Renate Kneidl (erste Reihe, Zweite von links).
Vermischtes
Pressath
23.03.2018
143
0

In der Pfarrei Sankt Georg hat der neugewählte Pfarrgemeinderat seine Arbeit aufgenommen. Drei Mitglieder des Gremiums sind neu, zwölf wurden wiedergewählt. In der konstituierenden Sitzung wurde Renate Kneidl in ihrem Amt als Sprecherin bestätigt. Ihr steht Martin Graser als Stellvertreter zur Seite. Der Schriftführer heißt wieder Robert Neuber. Neu gewählt wurden Veronika Baur-Schmelcher, Matthias Majer und Claudia Melchner. Wieder dabei sind außerdem Cilla Helm, Kornelia Höfer, Maria Lober, Reiner Müller, Alfred Pravida, Christine Reindl, Reinhard Reindl, Christine Reis sowie Elisabeth Walberer. Dazu kommen noch die vom Pfarrer Berufenen: Margot Neukam und Christine Tschauner. Reinhard Reindl hat erneut die Funktion des Vertreters der Kirchenverwaltung inne. Kirchenpfleger Anton Murr ist beratendes Mitglied im Gremium.

Dem Öffentlichkeitsausschuss gehören Kornelia Höfer, Reinhard Reindl, Christine Tschauner, Robert Neuber, Claudia Melchner, Margot Neukam, Renate Kneidl, Alfred Pravida, Reiner Müller und Martin Graser an. Im liturgischen Ausschuss sind Christine Reindl, Kornelia Höfer, Claudia Melchner, Matthias Majer, Veronika Baur-Schmelcher, Alfred Pravida, Martin Graser und Albert Neiser tätig. Den Ausschuss Mission organisieren Maria Lober und Cilla Helm. Für den caritativen Ausschuss zeigen sich Reiner Müller, Cilla Helm und Veronika Baur-Schmelcher verantwortlich. Um die Ökumene kümmern sich Christine Reindl, Cilla Helm und Claudia Melchner. Christine Reis und Cilla Helm nehmen sich des Ausschusses Ehe und Familie an. Matthias Majer ist künftig als Jugendvertreter im Pfarrgemeinderat aktiv.

Nach der Besetzung der Sachausschüsse befasste sich der Pfarrgemeinderat mit anstehenden Planungen. Der offizielle Dank für die ausgeschiedenen Räte folgt am 16. Mai.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.