12.04.2018 - 18:00 Uhr
PressathOberpfalz

Pressather Internist praktiziert weiter in Wollauer Straße "Dr. Shirantha" bleibt

Verlässt er die Gemeinschaftspraxis in der Wollauer Straße auch, oder bleibt er? Mehrmals am Tag beantwortet Dr. Shirantha Arachchige seinen Patienten diese Frage. Jedes Mal kann er sie beruhigen: Ja, er bleibt.

Noch steht auf der Tafel, dass im Anwesen Wollauer Straße 8 die Gemeinschaftspraxis von Dr. Johannes Burger und Dr. Shirantha Arachchige untergebracht ist. Das soll sich bald ändern. Bild: spi
von Anne Spitaler Kontakt Profil

Nachdem im April bekannt geworden war, dass Dr. Johannes Burger, der mit Dr. Arachchige - besser bekannt als "Dr. Shirantha" - eine Gemeinschaftspraxis betreibt, noch in diesem Jahr zusammen mit seiner Frau Dr. Olga Burger ein Ärztehaus in Pressath bauen will, stellen sich viele Bürger die Frage, wie es mit dessen Kollege, Shirantha Arachchige, weitergeht. Der 43-jährige Weidener freut sich über das große Interesse und betont am Donnerstag am Telefon: "Ich bin froh, dass ich in Pressath bin und bleiben kann. Ich habe hier ein sehr nettes Patientenklientel." Der Internist, der ursprünglich aus Sri Lanka kommt und seit 2014 in Pressath praktiziert, beschäftigt sich auch schon mit dem Gedanken, wieder mit einem zweiten Arzt in der Praxis in der Wollauer Straße zusammenzuarbeiten. "Aber da muss man erst suchen", sagt er. Allein die Praxis weiterzuführen, sei kaum eine Option. "In Deutschland funktionieren nur Gemeinschaftspraxen", meint er.

Sobald sich die beiden Ärzte-Kollegen trennen, will Arachchige zusammen mit der Eigentümerin Anita Michl (54) die Räume renovieren, die im ersten Stock des Gebäudes liegen. Die Praxis soll umgebaut, und es sollen zudem Räume hergerichtet werden, die von der Hoffmannstraße aus, die hinter dem Haus verläuft, ebenerdig begehbar sind.

So will die Eigentümerin, der die Praxisräume seit Januar 2018 und die Wohnung im zweiten Stock seit 2005 gehören, Möglichkeiten schaffen, dass auch ältere Patienten problemlos zum Arzt kommen, ohne dass sie Treppen steigen müssen. Über einen Treppenlift denkt Michl ebenfalls nach. Während der Sanierung bleibe die Praxis aber auf jeden Fall geöffnet, betont Arachchige. Über diesen Zeitraum komplett zu schließen, komme nicht in Frage. Der Internist will auch neue medizinische Geräte anschaffen, um die Versorgung und Beratung noch weiter zu verbessern.

Dr. Johannes Burger und Praxis-Eigentümerin Anita Michl gehen dagegen getrennte Wege. Dass Arachchige bleiben kann, darüber freut sich die Eigentümerin sehr. Sie habe sich dafür extra stark gemacht. Und sie hofft, dass die Apotheke im Erdgeschoss ebenfalls weitermacht, wenn das Ärzte-Ehepaar Burger in das neue Domizil an der östlichen Ecke Ludwig-Bock-/Reichweinstraße umzieht, sicher weiß sie es aber nicht. "Die Apotheke gehört einer anderen Eigentümerin", erklärt sie.

Ich bin froh, dass ich in Pressath bin und bleiben kann.Dr. Shirantha Arachchige

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.