Riskantes Überholmanöver bei Pressath - Ein Verletzter
Unfallfahrer flüchtet

Auf dem Dach blieb der Astra des US-Amerikaners liegen. Der Mann stieg leicht verletzt aus. Bild: hfz
Vermischtes
Pressath
16.12.2016
1913
0

Einen Unfall verursacht und dann geflüchtet: Nach einem Beinahe-Zusammenstoß auf der B 299 ermittelt nun die Eschenbacher Polizei. Der unbekannte Autofahrer überholte am Freitagmorgen auf der B 299 in Richtung Kemnath kurz nach der Brücke bei Zintlhammer einen Lkw - trotz Gegenverkehrs. Einem US-Soldaten blieb nichts anderes übrig, als nach rechts auszuweichen. Der 34-Jährige verlor die Kontrolle über seinen Opel Astra, das Auto überschlug sich. Der Unfallverursacher verschwand unerkannt.

Laut Polizei zog sich der Soldat leichte Verletzungen zu. Es soll sich um Abschürfungen am Arm handeln. Deutlich schlimmer erwischte es das Auto des Mannes. Der etwa zehn Jahre alte Astra hat nur mehr Schrottwert. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 1500 Euro. Die Feuerwehr Zessau kümmerte sich um die Reinigung der Straße und die Absicherung der Unfallstelle.

Zum flüchtigen Unfallverursacher liegen den Eschenbacher Beamten derzeit noch keine Infos vor, weder Autotyp noch Kennzeichen. Die Inspektion hofft nun auf Hilfe von Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Meldungen unter Telefon 09845/92040.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.