22.02.2018 - 20:00 Uhr
Pressath

Stellvertreter übernimmt kommissarisch Vorsitzende Stefanie Bösl gibt ihr Amt beim FC-Bayern-Fanclub Pressath ab

Im Vorstand des FC-Bayern-Fanclubs Pressath gibt es Veränderungen. Private Umstände haben Stefanie Bösl ins 275 Kilometer entfernte Weilheim/Oberbayern verschlagen. Deshalb entschied sie sich dazu, ab sofort ihr Amt als Vorsitzende ruhen zu lassen. Stellvertreter Christian Marzi übernimmt kommissarisch bis zur nächsten Neuwahl im Jahr 2019 diesen Posten. Gleichzeitig wurde Simon Schmidt einstimmig als neuer Beisitzer in die Vereinsführung aufgenommen. Bei der Jahreshauptversammlung informierte Bösl dann zum letzten Mal als Vorsitzende über das Geschehen. Leider sei der Verein für die Saison 2017/18 nicht für das Fanclubprogramm berücksichtigt. Trotzdem schafften es die Mitglieder, die Heimspiele gegen Darmstadt und Augsburg zu besuchen. Derzeit stehen die Pressather für die Rückrunde der aktuellen Bundesligasaison für weitere Spiele auf der Warteliste. Carola Farago informierte über die finanzielle Lage. Hermann Grünberger und Anton Hammerl bestätigten ihr eine einwandfreie Arbeit. Die Spendenübergabe an die G-Jugend des TSV Pressath (siehe Kasten), eine Tombola mit vielen Fanartikeln und eine Brotzeit rundeten die Jahreshauptversammlung ab.

Die Vertreter der G-Jugend des TSV Pressath, Uwe Hautmann (links) und Uli Dünzl (rechts), bedankten sich bei Stefanie Bösl (Zweite von links) und Carola Farago (Zweite von rechts) vom FC-Bayern-Fanclub für die Spende. Bild: ffz
von Autor FFZProfil

Spende

Den Ruf als sozial engagierter Verein hat der FC-Bayern-Fanclub Pressath schon seit langem. Jedes Jahr spendet das Team einige Hundert Euro. Erst vor kurzem gab es 200 Euro für Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord. "Uns ist wichtig, gerade die örtlichen Vereine, Einrichtungen, Organisationen zu unterstützen", betonte Vorsitzende Stefanie Bösl in ihrer Laudatio bei der letzten Mitgliederversammlung in Pfaffenreuth. Nun wurden die Jüngsten des TSV Pressath, die G-Jugend, mit 200 Euro bedacht. Dieses Geld wird für die Anschaffung von Trainingsgeräten verwendet. (ffz)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp