27.12.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

TSV lässt Jubilar hochleben Werner Lustig feiert 70. Geburtsta

Wenn Weihnachten und Geburtstag zusammenfallen, ist das etwas Besonderes: Diesen Tag wird nämlich niemand vergessen. Das trifft auch bei Werner Lustig zu, der an Heiligabend seinen 70. Geburtstag feierte.

Der Jubilar Werner Lustig (Dritter von rechts) und seine Ehefrau Gisela (Dritte von links) nehmen eine Abordnung des TSV Pressath in Empfang. Bild: is
von Autor ISProfil

Der Jubilar kam 1947 in Steinfels bei Mantel zur Welt. Der Liebe wegen verschlug es ihn 1972 nach Pressath. In diesem Jahr heiratet er Gisela Plößner. Aus der Ehe ist ein Sohn hervorgegangen. Drei Enkelkinder sind der ganze Stolz der Eheleute Lustig. Noch immer geht der 70-Jährige seinem Hobby, dem Tischtennisspielen, nach. Außerdem ist eine zweite Leidenschaft hinzugekommen: das Radeln. Vor einigen Jahren hat er per Pedes auch der Pressather Partnergemeinde Hortobagy einen Besuch abgestattet. Fit ist er also noch immer.

Am Vorabend seines Jubeltags besuchte eine Abordnung des TSV Pressath das Ehrenmitglied. Gerlinde Reichl, stellvertretende Vorsitzende, übermittelte zusammen mit Franz Ficker, Uwe Hautmann und Wunibald Heinl die besten Wünsche. Sie erinnerten an die schweren Zeiten des Vereins, in denen der Jubilar mit seinem Wissen und seiner Hartnäckigkeit zur Lösung vieler Probleme beigetragen hatte. Als Organisator vieler Veranstaltungen und Turniere hat Lustig ehrenamtlich gewirkt und sich einen guten Ruf erworben.

Mit einem kulinarischen Geschenk bedankte sich der Verein beim Jubilar und seiner Ehefrau Gisela. Lustig freute sich auch über die Glückwünsche seiner Tischtennispartner aus den Mannschaften des TSV Pressath. In seiner langjährigen aktiven Zeit an der Platte hat er über 1000 Mal die Farben des Vereins würdig getragen und vielen Siegen beigetragen. Gratulanten waren auch der Gewerbering Pressath mit Martin Pepiuk, Stadtpfarrer Edmund Prechtl und Stadtrat Norbert Höfer.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.