TSV Pressath
Ehemalige Spieler bleiben am Ball

Die ehemaligen aktiven Spieler des TSV Pressath schwelgten bei ihrem Treffen in Erinnerungen: Berthold Grund (von links), Elisabeth Reichl, Lilo Lips und Günter Stannek. Bilder: is (2)
Vermischtes
Pressath
14.09.2017
82
0

Dass sie nicht viel verlernt haben, stellen die früheren Pressather Tischtennisspieler beim Treffen anlässlich des Bürgerturniers unter Beweis. Die derzeitigen Aktiven müssen sich anstrengen, um die "Alten" beim Spiel in Schach zu halten.

Das zweite Tischtennis-Bürgerturnier des TSV Pressath war eine gelungene Veranstaltung, da sind sich die 14 Zweierteams sicher. Nach der Pokalverleihung (wir berichteten) nutzte "Tischtennis-Chef" Benjamin Stark die Gelegenheit, dem Mann zu danken, der dafür verantwortlich war, dass alles gut klappte: Werner Lustig. Als Dank für die Mühen bei der Organisation überreichte Stark Lustig einen Korb mit Spezialitäten aus der Region. Lustig selbst dankte seinen fleißigen Helfern und den zahlreichen Sponsoren.

Aber mit dem Bürgerturnier waren die Feierlichkeiten der Tischtennisabteilung noch nicht beendet. Werner Lustig, lange Jahre der "Mister Tischtennis" des TSV Pressath, hatte alle ehemaligen Aktiven der Abteilung eingeladen. Da war die frühere Abteilungsleiterin Damen, Lilo Lips, ebenso vertreten wie Renate Baier und die ehemalige Spielerin Elisabeth Reichl, die es sich nicht hatte nehmen lassen, zusammen mit ihrer Tochter am Bürgerturnier teilzunehmen.

Außerdem waren auch Barbara Graser, Bettina Fütterer, Carola Magerl, Andrea Faast, Claudia Klimek sowie Barbara und Theresa Schmidt gekommen. Von den früheren "Cracks" der Herrenabteilung war Berthold Grund dabei, und auch Paul Münster, Erich Wippauer, Reinhard Reis und Edwin Konhäuser waren angereist. Der Senior der Veranstaltung war Günter Stanek, der über Jahrzehnte das Trikot des TSV Pressath getragen hat. Gerne nutzten die Ehemaligen die Gelegenheit, ihr Können zu demonstrieren. Sie waren zwar gegenüber früherer Zeiten etwas langsamer, aber man sah, dass sie noch nicht viel verlernt hatten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.