22.03.2018 - 20:10 Uhr
Pressath

TSV Pressath: Stimmung in der Stadthalle Starkbierfest wird international

Die Stadthalle ist weiß und blau geschmückt, denn der TSV Pressath veranstaltet hier bereits zum sechsten Mal das Starkbierfest. Und dabei geht es hoch her.

Die Pressather Musikanten sorgten für gute Unterhaltung beim Starkbierfest in der Stadthalle. Bild: sne
von Stefan NeidlProfil

Über 400 Besucher hatten ihre Tracht aus dem Schrank geholt und sich in Schale geworfen. Denn - wie die Mönche schon seit dem 17. Jahrhundert wissen - die Fastenzeit ist traditionell auch Starkbierzeit. Beim Starkbierfest des TSV Pressath spielten, wie es zu einem Fest in Pressath gehört, die Pressather Musikanten in der Stadthalle auf und sorgten für Stimmung.

Nach den ersten Runden Blasmusik, wobei auch eine bemerkenswerte Version von Mozarts "Kleiner Nachtmusik" zum Besten gegeben wurde, zog das Tempo an. Die Musiker und Gäste ließen es zu rockigen Liedern, zum Beispiel von Journey, aktuellen Schlagern und Ballermann-Hits krachen. Wer in Pressath Rang und Namen hat, war auf der Veranstaltung vertreten. Und das Fest hatte sich auch unter den US-Amerikanern herumgesprochen und so hatte sich auch die lokale Prominenz aus dem Truppenübungsplatz eingefunden. Colonel Davis von der 7th Army Training Command war mit seiner Frau Donna zu Gast und mit Amanda Knight, President of Bavarian Spouses Club, war die Vereinigung Amerikanischer Armee-Ehefrauen in Bayern vertreten. Sie hatten von dem Event gehört und wollten die Stimmung selbst erleben - und das Starkbier selbst probieren.

Die beiden Vorsitzenden des TSV Pressath, Josef Sirtl und Gerlinde Reichl, hatten keine Mühen gescheut und mit ihrem Team ein gelungenes Fest auf die Beine gestellt. Bis in die späte Nacht tanzten die Gäste. Nicht alle Bierbänken überlebten diese Tanzwut und mussten im Laufe des Abends ausgewechselt werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp