05.02.2018 - 20:00 Uhr
Pressath

Wieder weniger Mitglieder FC Dießfurt zieht Bilanz

Der FC Dießfurt hat zu knabbern, dass sich immer weniger Menschen ehrenamtlich engagieren. Die Mitgliederzahl ist vergangenes Jahr erneut geschrumpft.

Unser Bild zeigt: Harald Schmid (sitzend von links), Kathrin Schmid, Norbert Flessa, Tobias Hösl, Alexandra Schick und Siegbert Brüderer sowie Dominik Brüderer (stehend von links), Manfred Stemmer, Alexander Arnold, Andreas Stilp, Stefan Kallmeier, Jens Marshall, Anton Brüderer, Helmut Gilch, Christian Neumann, Markus Brüderer und Andreas Brüderer. Bild: fs
von Autor FSProfil

Dießfurt. 69 Mitglieder fanden sich im Sportheim ein, um eine Bilanz des abgelaufenen Jahres beim Fußballclub Dießfurt zu hören und einen neuen Vorstand zu wählen. Ausführlich ging zweiter Vorsitzender Tobias Hösl auf ein ereignisreiches Jahr ein. Dank der Mitarbeit vieler freiwilliger Mitglieder und des Sportheimteams standen wieder Schlachtschüssel-, Kirchweih- und Wildessen sowie ein Oktoberfest auf dem Programm. "Ohne ehrenamtliche Helfer und treue Mitglieder könnte der Verein in der heutigen Zeit nicht mehr überleben", sagte Hösl. Aber es werde "in dieser digitalen Welt" immer schwieriger, vor allem jüngere Leute für ein Ehrenamt oder eine Position im Verein zu finden und somit einen Verein zu führen. Hösl erwähnte auch die Vorbereitungen für das größte Event, die mittlerweile 10. Beach-Party, für die der organisatorische Aufwand immer mehr und vor allem durch öffentliche Auflagen erschwert werde.

Hösl sprach auch die plötzliche Erkrankung von Kassier Siegbert Brüderer an, die sich auf das Vereinsleben auswirkt hat. Viele Aufgaben, die Brüderer für den FC erledigt hatte, musste der Vorstand zusätzlich schultern. Vielen wurde dadurch noch mehr bewusst, was er für den Verein geleistet hat. An dieser Stelle appellierte Hösl an die Mitglieder, die eine oder andere Aufgabe zu übernehmen und mitzuhelfen.

Obwohl es bei der ersten Fußballmannschaft in der zurückliegenden Saison mehr Schatten als Licht gegeben habe, zeigte sich Hösl mit der momentanen Situation zufrieden. Dank des positiven Einflusses von Trainer Reinhard Marschke könne sich nach dem Abstieg aus der Kreisliga der derzeitige zweite Tabellenplatz mehr als sehen lassen. Der "Vize" listete außerdem neben mehreren Arbeitseinsätzen rund um das Sportheim diverse Unterhaltsmaßnahmen für die drei Sportplätze auf: In der Tribüne seien Sitzbänke eingebaut worden, die Garage des Mieters erhielt ein neues Garagentor und in der Mietwohnung wurden zwei Fenster erneuert. Hösl informierte auch über die Gründung der Sparte Dart mit dem Namen "FCD Arrows" auf Initiative von Christian Neumann. Erfreulich sei natürlich, dass nach der ersten Runde ohne eine Niederlage die Meisterschaft und der Aufstieg gefeiert werden konnten.

Kassier Siegbert Brüderer informierte die Mitglieder ausführlich über Einnahmen und Ausgaben und konnte eine solide Finanzlage des Sportvereins vorweisen. Die Mitgliederzahl sei gegenüber dem Vorjahr nochmals gesunken. Sie betrage zurzeit 367, bedauerte er.

Abschließend teilte Vorsitzender Norbert Flessa der Versammlung mit, dass Alexandra Schick zukünftig das Sportheim-Team leiten werde. Für Anfragen bezüglich privater Feiern solle sich nun an sie gewendet werden. Bürgermeister Werner Walberer lobte in erster Linie das ehrenamtliche Engagement der FCler und sprach ihnen dafür von seiten der Stadt ein besonderes Dankeschön aus; den Geehrten gratulierte er zu ihrer Vereinstreue.

Neuwahlen

Nach der einstimmigen Entlastung ergaben die Neuwahlen unter Leitung von Bürgermeister Werner Walberer folgendes Ergebnis: Vorsitzender Norbert Flessa, zweiter Vorsitzender Tobias Hösl, dritter Vorsitzender Alexander Arnold, Hauptkassier Siegbert Brüderer, stellvertretender Kassier Andreas Brüderer (neu), Schriftführerin Kathrin Schmid (neu).

Abteilungsleiter für Fußball ist Henry Schraml, Abteilungsleiter Dart Christian Neumann (neu), Abteilungsleiterin Turnen Cornelia Holzer, Beiräte Anton Brüderer (zuständig für Immobilien Sportheim), Harald Schmid (Wartung Sportplätze, Mobiliar - neu), Beisitzer Stefan Kallmeier (Ehrenamtsbeauftragter - neu), Markus Brüderer (Mitgliederbestand), Helmut Gilch (Werbung), Andreas Stilp (Vertreter Vereinskartell), Dominik Brüderer (Jugendbeauftragter), Manfred Stemmer (Seniorenbeauftragter - neu), Jens Marshall (Internet, EDV - neu), Reinhart Wiesent (Vertreter JFG - neu), Alexandra Schick (Sportheim-Team - neu), Kassenprüfer Gottfried Häupl und Henry Schraml.

Weitere Mitarbeiter sind Rudi Fischer (Pressearbeit, Vereinschronik), Richard Hohl (Verwaltung - neu), Anton Brüderer mit Hans Reichl, Georg Eckert, Rainer Holzer und Anton Biersack (Fahnensektion), Rainer Eichenmüller, Hans Reichl und Georg Eckert (Platzverkauf), Henry Schraml, Miriam Schraml und Dominik Brüderer (neu) (Betreuer 1. Mannschaft), Helmut Gilch junior (Betreuer 2. Mannschaft), Arnold Alexander und Markus Brüderer (Alte Herren), Cornelia Holzer (Frauenturnen), Birgit Fahrnbauer (Stepp-Aerobic). Die Position des Jugendleiters konnten die Mitglieder nicht besetzten. (fs)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.