05.12.2017 - 20:00 Uhr
PressathOberpfalz

Zu Besuch in "Little Berlin" Schüler schauen sich in Mödlareuth an

Den Ort selbst erkunden, als nur darüber zu lesen: Ausflüge zu geschichtsträchtigen Plätzen bleiben im Gedächtnis. Der Besuch des "Deutsch-Deutschen Museums" in Mödlareuth hinterlässt bei den Acht- und Neuntklässlern der Mittelschule mehr Eindruck, als ein Buch es könnte.

Geschichte hautnah erleben - Das konnten die Schüler der Mittelschule Pressath im "Deutsch- Deutschen Museum" in Mödlareuth. Der Ort war bis 1989 durch eine Mauer getrennt. Begleitet wurden sie von ihren Lehrern Yvonne Walter und Dominik Eckert. Bild: nn
von Autor NNProfil

Das kleine, 50-Einwohner-Dorf an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen wird auch als "Little Berlin" bezeichnet, weil es bis 1989 durch eine drei Meter hohe Mauer getrennt war. Nachdem sich die Schüler im Unterricht auf das Thema vorbereitet hatten, vertieften die Mädchen und Jungen ihr Wissen vor Ort. Anhand des Grenzstreifens mit Wachturm, Stacheldraht, Panzersperren, Tretminen und der beeindruckenden Mauer wurde ihnen deutlich, wie es den Menschen zu Zeiten der Teilung Deutschlands ergangen ist.

Einen besonders tiefen Eindruck hinterließ dabei die Geschichte zweier Brüder, die einen Umweg von 60 Kilometer auf sich nehmen mussten, um sich zum gemeinsamen Essen treffen zu können.

"Das kann man sich gar nicht vorstellen", waren die Schüler fassungslos. "Wir sind froh, dass es heute nicht mehr so ist." Viele erkannten dabei gleich eine Parallele zur Gegenwart, in der Donald Trump eine Mauer zwischen den USA und Mexiko errichten möchte. Auch die alten Fahrzeuge wie Panzer, Hubschrauber und Polizeiautos stießen auf das Interesse der Schüler. "Wenn es die Umstände erlauben, werden solche Aktionen in den Unterricht eingebaut, weil es bei den Kindern einfach länger hängen bleibt", sagten die begleitenden Lehrkräfte Yvonne Walter und Dominik Eckert.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.