Faschingsverein Stammtisch Botzersreuth läutet fünfte Jahreszeit ein
Vorsitzender schlüpft in die Prinzenrolle

Bürgermeister Rudolf Schopper (Zweiter von rechts) überreicht an Prinzessin Anne I. (rechts) und Prinz Matthias II. (links). Bild: arw
Freizeit
Püchersreuth
14.11.2017
226
0

In der "Hiaselbauernstubn" herrscht lange vor Beginn ausgelassene Stimmung. Der Faschingsverein Stammtisch Botzersreuth läutet am Samstag um 19.11 Uhr die fünfte Jahreszeit ein.

Mit Blumen bedankte sich Präsidentin Eva Trottmann bei den scheidenden Regenten und zeigte sich erfreut, dass alle vier weiterhin Aktiv dem Faschingsverein (FSB) weiterhin treu bleiben. Nach dem Fasching ist vor dem Fasching und seit April sind die Akteure bereits wieder fest im Training.

Dann wurde es spannend. Die Präsidentin stellte zunächst die Kinderprinzessin Anne I., für viele ein ganz bekanntes Gesicht auf der Bühne. Die neunjährige Anne Schönberger aus Püchersreuth besucht die vierte Klasse. In ihrer Freizeit tanzt sie gerne, fährt Inliner und Ski und ist schon sechs Jahre aktiv im Verein. Der Fasching wurde ihr bereits in die Wiege gelegt. Ihr Opa war schon Präsident, die Eltern Jahrzehnte aktive Tänzer und sind jetzt im Vorstand. Sie ist bestens vorbereitet, das närrische Volk durch die Saison zu führen.

Ihr zu Seite steht Prinz Julian I. Der zehnjährige Julian Engelbrecht wohnt in der Gemeinde und besucht die fünfte Klasse der Neustädter Realschule. Zu seinen Hobbys gehören Fußball und Tischtennis. Außerdem kocht er gerne. Auch er hat die Gene für den Fasching geerbt. Seit drei Jahren macht er beim FSB mit. Seine Schwester ist Trainerin.

Überraschung erfolgte bei den Erwachsenen. Prinz und Prinzessin sind bei Pilkinton in Weiherhammer beschäftigt. Ihre Lieblichkeit heißt ebenfalls wie die Kinderprinzessin Anne. Sie kommt aus Feilersdorf, Gemeinde Trabitz. Anne Majer ist 20 Jahre alt, Industriekauffrau und Assistenz bei der Glaserzeugung. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre und singt. Zum Hobby gehören Kochen und Backen. Fasching ist für sie Neuland, aber sie ist sie "partyerprobt"

Eine Riesen-Überraschung war die Besetzung der Prinzenrolle. Matthias II. (33) stammt aus Püchersreuth und leitet den FSB seit 2014. Matthias Kallmeier ist als Sachbearbeiter in der Arbeitsvorbereitung tätig. Das Motto des Faschings 2018 lautet "Dance Dance Dance".

Bürgermeister Rudolf Schopper dankte dem Verein für seine Aktivitäten und den bisherigen Regenten. Dem neuen Prinzenpaaren wünschte er viel Erfolg und Ausdauer. An die Prinzessin Anne I. überreichte er die Gemeindekasse mit 11,11 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.