CSU zeichnet langjährige und verdiente Mitglieder beim Ehrenabend aus
Für jeden lobende Worte

Lokales
Püchersreuth
03.05.2013
1
0

Einige verdiente und langjährige Mitglieder zeichnete die CSU beim Ehrenabend im Gasthof Miedl aus. Aus gesundheitlichen Gründen waren nicht alle zu Ehrenden anwesend. Als Ehrengast referierte der Vizepräsident des Bezirkstages, Lothar Höher.

Vorsitzender Josef Beck junior hatte für jedes ausgeschiedene Mitglied des Vorstands einen Rückblick über dessen Tätigkeiten parat. Ricarda Ackermann hatte 19 Jahre lang das Amt der Schatzmeisterin inne und führte ihre Kasse immer gewissenhaft. Als Dankeschön gab es einen Blumenstrauß und eine Urkunde. Ehemann Professor Dr. Konrad Ackermann war insgesamt 21 Jahre lang im Vorstandschaft aktiv. Zwei Jahre davon fungierte er als stellvertretender Vorsitzender.

"Ein halbes Leben war Alfons Scharnagl im Vorstand", lobte Beck. Von den insgesamt 41 Jahren war Scharnagl 16 Jahre lang Vorsitzender, ehe Beck die Nachfolge an der Spitze übernahm. Außerdem übte Scharnagl die Ämter des zweiten Vorsitzenden und des Beisitzers aus. Für Ackermann und Scharnagl gab es neben der Dankurkunde jeweils ein Brotzeitbrett.

Außerdem wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Jeweils ein Brotzeitbrett und eine Ehrenurkunde gab es für Alois Wittmann für 50-jährige Mitgliedschaft und für Karl Höning für 45-jährige Treue zur Partei. Seit zehn Jahren ist Edeltraud Scharnagl in der CSU. Als Dank gab es Blumen und Ehrenurkunde.

Dem Glückwunsch an die Geehrten schloss sich auch Bürgermeister Lorenz Enslein an, ehe Bezirkstagsvizepräsident Höher über die aktuelle Politik im Bezirk sprach. Themen waren die Investitionen für die Psychiatrie und den Teichwirtschaftlichen Betrieb in Wöllershof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.