17.01.2017 - 02:10 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Feuerwehr absolviert 22 Einsätze und bringt viel Eigenleistung auf Baustelle ein: Nach Erweiterungsbau aufs Auto warten

Wurz. 1400 Arbeitsstunden leisteten die Mitglieder der Feuerwehr beim Erweiterungsbau des Gerätehauses. In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schedl sprach Vorsitzender Lorenz Enslein von einer großen Eigenleistung des 148 Mitglieder zählenden Vereins.

Beförderungen und Auszeichnungen für lange Dienstzeiten gab es bei der aktiven Truppe. Von links, sitzend: Wolfgang Meiler, Peter Kulikow, Gerhard Adam. Stehend: Thomas Mathes, Alfons Huber, Christian Fischer, Christian Gleißner, Frederico Rothmeier, Thomas Stock, Maria Sauer, Ediz Kozanli, Josef Stangl und Christian Staff. Bilder: ls (2)
von Autor LSProfil

Kommandant Thomas Mathes berichtete von 22 Einsätzen, davon waren vier Brandeinsätze, 13 technische Hilfeleistungen, einer Sicherheitswache und vier sonstige Tätigkeiten. 57 Aktive und 11 Anwärter sind in der Wehr. Bestellt sind eine Wärmebildkamera und ein Mannschaftstransportwagen.

Reges Interesse zeigen die elf Jugendlichen, informierte Jugendwart Christian Gleißner. Man nahm am Zeltlager in Grafenwöhr und an einem Leistungsmarsch teil. Ein Höhepunkt war die Kinderschaumparty. Für die übungseifrigste Gruppe übergab Kommandant Mathes an den Sprecher der Jugendgruppe Christof Stangl 50 Euro.

Nach dem positiven Finanzbericht von Kassier Hans Stangl wurden Christian Luber, Stefan Stangl, Michael Franz und Marco Volkmer als Vertrauensleute gewählt. Enslein dankte dem scheidenden Andreas Meiler für seine Tätigkeit als Vertrauensmann. Matthes beförderte Ediz Kozanli zum Löschmeister und Gruppenführer, Franz Witt junior zum Hauptfeuerwehrmann sowie Frederico Rothmeier, Karl Sparrer, Christian Fischer und Simon Prucker zum Feuerwehrmann.

Stellvertretender Bürgermeister Josef Stangl dankte den Mitgliedern für den Einsatz beim Gerätehausbau und den Aktiven für ihr ganzjähriges Engagement. Auch sei er erfreut über die vielen Jugendlichen. Kreisbrandmeister Alfons Huber erwähnte die mögliche Erhöhung der Dienstzeit für Aktive von derzeit 63 auf 65 Jahre.

Ehrungen

Aktive Dienste: 40 Jahre: Peter Kulikow. 30 Jahre: Wolfgang Meiler, Gerhard Adam. 20 Jahre: Christian Gleißner. 10 Jahre: Frederico Rothmeier, Christian Staff.

Treue Mitglieder: 65 Jahren : Martin Meiler. 40 Jahre: Josef Stangl, Hans Fütterer. 20 Jahre: Andreas Hauer, Andreas Franz, Franz Witt junior, Norbert Mois, Tobias Lindner. 10 Jahre: Margret Höfler, Günther Liebs, Erkan Kürkcü. (ls)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.