29.04.2016 - 02:10 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Platz zwei beim Wettbewerb „Mein Garten – das grüne Wohnzimmer“ Rührige Siedlergemeinschaft

Wurz. Von vielen Aktivitäten berichtete Vorsitzender Günther Liebs in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft im Gemeindehaus. Kriminalhauptmeister Dieter Melzner referierte über die Möglichkeiten, sich effektiv vor Einbrechern zu schützen.

Ludwig Fütterer und Otto Uhl (Dritter und Zweiter von rechts) sind der Siedlergemeinschaft seit 30 Jahren treu. Bürgermeister Rudolf Schopper (links), Walter Trauner und Günther Liebs (rechts) gratulierten. Bild: tok
von Tom KreuzerProfil

Vorsitzender Liebs erwähnte, dass die Gemeinschaft beim Wettbewerb "Mein Garten - das grüne Wohnzimmer" auf Bezirksebene unter 17 Teilnehmern den zweiten Platz belegt habe. Das Preisgeld betrug 150 Euro.

Bezirks- und Landesfachberaterin Dorle Engels habe Liese Meiler und Agnes Meindl mit der Plakette "Natur im Garten" ausgezeichnet. Die Siedler gestalteten den Fronleichnamsaltar am Beck'n-Weiher. Die Familienradtour führte nach Floß. Ein großer Erfolg sei das Seefest gewesen. Beim O'Schnitt-Schießen belegten die Siedler im Mannschaftswettbewerb den zweiten Platz. Im vergangenen Jahr hätten mehr Mitglieder Geräte ausgeliehen. Die Gemeinschaft habe einen weiteren Bohrhammer angeschafft, der nun zur Ausleihe bereitstehe. Liebs dankte Käthe Bodenmeier und Martin Meiler für das Austragen der Monatszeitschrift. Zwei Sterbefällen und einem Austritt stehen drei Neuzugänge gegenüber.

Martin Gleißner, Sven Gleißner und Alexander Uhl sind dem Verband Wohneigentum beigetreten. Einen positiven Kassenbericht legte Kassier Markus König vor. Bürgermeister Rudolf Schopper überbrachte die Grüße der Gemeinde und dankte für die aktive Vereinsarbeit. Das Treuezeichen in Gold für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ludwig Fütterer und Otto Uhl.

In der Vorschau wies Liebs auf die Pflanzenbörse am 7. Mai hin. Geplant ist wieder ein Familienradausflug im Juli und das Seefest im August.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp