04.03.2018 - 20:00 Uhr
Pullenreuth

Aktion der Gartenfreunde erfährt heuer zweite Auflage Kartoffelfest ein voller Erfolg

Trevesen. Es war eine Premiere für Markus Fenzl: Er leitete erstmals als Vorsitzender eine Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins. Und seine Bilanz vor zahlreichen Mitgliedern sowie Kreisfachberater Harald Schlöger im Haus der Vereine fiel überaus positiv aus.

Dank für seine Treue sprachen (von links) Kreisfachberater Harald Schlöger, Vorsitzender Markus Fenzl und seine Stellvertreterin Eva-Maria Panzer (von rechts) einem langjährigen Mitglied aus: Edgar Bringmann hält dem Obst- und Gartenbauverein seit 15 Jahren die Treue. Bild: twg
von Autor TWGProfil

Nach dem Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder berichtete der Vorsitzende, dass dem Verein zurzeit 75 Mitglieder angehören: Zwei verstorbenen Gartenfreunden steht eine Neuaufnahme gegenüber. Die Verantwortlichen trafen sich zu neun Vorstandssitzungen und gratulierten fünf Mitgliedern zu runden Geburtstagen.

Auch zahlreiche Aktivitäten hat der Obst- und Gartenbauverein im vergangenen Jahr "gestemmt". Die Beete vor dem Haus der Vereine wurden von Unkraut befreit und die gesamte Anlage gepflegt. Ein voller Erfolg war im vergangenen Jahr die neu ins Leben gerufene Aktion "Kartoffel setzen und ernten mit Kindern". Margit Lorenz hatte diese angeregt und zusammen mit ihrem Mann Martin dafür ein Kartoffelfeld zur Verfügung gestellt. Dort wurden die Erdäpfel im Frühjahr gesetzt und im Herbst bei einem Kartoffelfest mit einem "Erdäpfelgrower" geerntet. Auch ein Kartoffellehrpfad wurde entlang des Feldes errichtet, um allerhand Interessantes über die heimische Kartoffel erfahren zu können.

Ansturm auf Suppen

Am Bürgerfest in Trevesen beteiligten sich die Gartenfreunde ebenfalls: Am Samstag wurde eine gemütliche Weinlaube angeboten und am Sonntag selbstgekochte Suppen verkauft. Ein großer Erfolg war auch der Suppenabend im September, der in Trevesen bereits zu einer kleinen Tradition geworden ist und sich großer Beliebtheit erfreut. Der Obst- und Gartenbauverein erstellte auch den Erntedankaltar in der Filialkirche in Trevesen und beteiligte sich an der Maifeier der Ortsvereine.

Markus Fenzl bedankte sich abschließend bei seiner Stellvertreterin Eva-Maria Panzer, die ihm in seinem ersten Jahr im Amt immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden sei. Dank sagte er auch für die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstands und bei den Mitgliedern. Hinsichtlich des Kartoffelfestes dankte er den Familien Lorenz und Panzer, die sehr viel Engagement in die Aufgabe gesteckt hatten.

Zum ersten Mal den Kassenbericht verlas Carina Müller, die in der Jahreshauptversammlung 2017 zur neuen Schatzmeisterin gewählt worden war. Sie informierte über einen stattlichen Gewinn.

Dann stand die Ehrung eines verdienten Mitglieds an. Zusammen mit Kreisfachberater Harald Schlöger zeichnete Vorsitzender Markus Fenzl Edgar Bringmann für 15 Jahre Zugehörigkeit aus. Er erhielt als Dankeschön eine Urkunde und die Treuenadel in Bronze.

Neue Beisitzerin

Beim Punkt "Wünsche und Anträge" brachte der Vorsitzende selbst einen Antrag vor. Er bat die Mitglieder, per Handzeichen Margit Lorenz als neue Beisitzerin in den Vorstand aufzunehmen, was auch einstimmig erfolgte. Fenzl gab abschließend einen Ausblick auf 2018. Auf die bereits erfolgreich abgehaltene Christbaumverlosung folgen das Aufstellen des Maibaumes und der Suppenabend.

Erstmals soll eine Kräuterwanderung stattfinden, die im nahen Umkreis unternommen werden soll. Auch das Kartoffelfest wird wieder veranstaltet. Dazu gab es bereits eine Anfrage vom Kindergarten aus Pullenreuth, der mit seinen Schützlingen am Setzen und Ernten teilnehmen möchte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.