15.03.2017 - 20:10 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Obst- und Gartenbauverein Pullenreuth Es geht weiter

Eva-Maria Panzer, die den Obst- und Gartenbauverein seit der Erkrankung des Vorsitzenden Johannes Bamberger kommissarisch leitete, zog in der Jahreshauptversammlung Bilanz. Und zwar eine gute. An der Spitze steht künftig Markus Fenzl.

Bürgermeister Hubert Kraus (links) freut sich über das Engagement von (hinten, von links) Beisitzer Ewald Panzer, Schatzmeisterin Carina Müller, Beisitzer Johannes Bamberger, Schriftführerin Elvira Uschold und Kreisfachberater Harald Schlöger sowie (sitzend, von links) zweiter Vorsitzender Eva-Maria Panzer, der bisherigen Schatzmeisterin Helga Bauer und der früheren Beisitzerin Anneliese Engelbrecht. Bild: twg
von Autor TWGProfil

Trevesen. Nach dem Totengedenken für Magdalena Fröhler und Karl Reindl informierte Eva-Maria Panzer über die Mitgliederzahl von 76. Neu hinzugekommen ist Margit Lorenz, die anregte, für die Kinder ein Kartoffelfest in Verbindung mit der Ernte im Herbst zu veranstalten. Bei der Landesgartenschau in Bayreuth beteiligte sich der OGV zusammen mit den Kollegen aus Waldeck mit Smoothies und selbst gemachten Marmeladen.

Außerdem gestalten die Gartenbauer am Erntedankfest den Altar in der Filialkirche. Auf dem Tagesprotokoll standen in diesem Jahr Neuwahlen, die von Kreisfachberater Harald Schlöger geleitet wurden. Der bisherige Vorsitzende Johannes Bamberger, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antrat, wird dem Verein weiterhin als Beisitzer zur Verfügung stehen, sein Amt als Beisitzer behält Ewald Panzer. Die bisherige Schriftführerin Elvira Uschold wird auch in der nächsten Amtsperiode die Chronik erstellen. Ihr Amt als Kassenverwalterin legte Helga Bauer nieder, für sie springt Carina Müller ein. Eva-Maria Panzer bleibt weiterhin zweite Vorsitzende und Markus Fenzl, der an diesem Tag erkrankt war, zuvor aber seine Zusage gegeben hatte, übernimmt den Vorsitz.

Nicht mehr zur Verfügung stellten sich die bisherige Beisitzerin Anneliese Engelbrecht, die für ihre fünfjährige Tätigkeit in der Vorstand einen bepflanzten Obstkorb erhielt. Ebenfalls dankte Panzer der ehemaligen Beisitzerin Christine Wegmann und der ehemaligen Schatzmeisterin Helga Bauer, die beide zehn Jahre ihr Ehrenamt ausgeübt haben, mit einem Pflanzenarrangement.

Dem zuverlässigen Gerätewart Hans Lorenz überreichte Panzer ein kleines Präsent. Bürgermeister Hubert Kraus bedankte sich bei allen, die sich zur Verfügung stellten, damit der Obst- und Gartenbauverein auch weiterhin so aktiv am Gemeindeleben teilnehmen kann. "Es wäre schade gewesen, wenn es nicht weitergegangen wäre", resümierte Kraus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.