01.08.2017 - 20:00 Uhr
PullenreuthOberpfalz

SV Trevesen feiert 25-jhriges Bestehen mit Familiennachmittag -Parcours für Groß und Klein Ein sportliches Jubiläum

Mit seinen 125 Mitgliedern ist der SV Trevesen nur ein kleiner Sportverein. Aber nicht nur deshalb entscheiden sich die Verantwortlichen dafür, das 25-jährige Bestehen nur in kleinem Umfang zu begehen. Der zweite Grund für den Familiennachmittag: Es hat in diesem Jahr schon genug Feste in dem kleinen Ort gegeben.

Pfeil- und Bogenschießen war eine der Aufgaben an den zehn Stationen, denen sich Klein und Groß auf dem Parcours stellten.
von Autor TWGProfil

Trevesen. Der Sportverein Trevesen wurde im Jahr 1992, nachdem er bis dato quasi "stillgelegt" war, von 40 Gründungsmitgliedern wieder ins Leben gerufen. Die Initiative übernahm damals Anneliese Engelbrecht, die natürlich auch die 25-Jahr-Feier besuchte. Viele Mitglieder und Gäste fanden sich bei herrlichstem Wetter im Haus der Vereine ein, um die 25 Jahre gemeinsam zu feiern.

Bei der Vorbereitung des Gründungsjubiläums hatten sich die SV-Verantwortlichen sehr große Mühe gegeben. Es gab ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbüfett, das die Mitglieder mit Gebäckspenden bestückt hatten. Auf dem Fußballplatz konnten die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen ihre Geschicklichkeit und ihre Sportlichkeit testen - bei einem Parcours, bei dem zehn Stationen zu absolvieren waren.

Gefordert waren unter anderem Torwand- sowie Pfeil- und Bogenschießen, Sackhüpfen, Eierlauf, Wasserwurfspiele und Seilspringen. Wer die Aufgaben erfolgreich erledigt hatte, durfte ein Duschgel in Empfang nehmen, das mit einem extra angefertigten Aufkleber mit der Aufschrift "25 Jahre SV Trevesen" versehen war.

Auf dem Spielplatz am Haus der Vereine konnten sich die Mädchen und Buben ebenfalls austoben. Außerdem gab es Tattoos, Seifenblasen und im Sand des Spielplatzes war so mancher Schatz vergraben. Die Eltern saßen derweil gemütlich im Garten zusammen und beobachteten ihre Sprösslinge.

Um 17 Uhr übernahm Lydia König, die Übungsleiterin des SV, das Ruder. Sie absolvierte erst mit den Kleinen, dann mit den Erwachsenen ein Schnuppertraining. König bietet jeden Donnerstag, außer in den Ferien, im Haus der Vereine Steppaerobic an, bei der sich die SV-Mitglieder so richtig auspowern. Die Übungsleiterin zeigte den Neulingen und den Zuschauern, dass das richtig anstrengend sein kann. Für die Präsentation erhielt sie viel Applaus.

Die Gaststätte Farmbauer kam nicht nur aufgrund der hohen Temperaturen ins Schwitzen, sondern auch wegen der starken Nachfrage nach den leckeren Pizzen, die im fahrbaren Pizzastand gebacken wurden.

Dazu bot der Sportverein ein Salatbuffet mit allerhand Auswahlmöglichkeiten an: Von grünen Salaten über Tomaten, Gurken, Radieschen, Karotten und Rettich bis hin zu Mozzarella und Thunfisch war für jeden etwas dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.