09.10.2017 - 20:00 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Zu Ehren des heiligen Wendelin Ritt im Regen

Das gleiche Ritual wie jedes Jahr. Ganz Trevesen ist auf den Beinen für den Wendelinsritt. Das Vereinsheim und die Filialkirche sind herausgeputzt, die Straßen gekehrt und die Fahnen gehisst.

von Autor TWGProfil

Trevesen. 54 Pferde wurden von ihren Besitzern zur 85. Traditionsveranstaltung gebracht. Kutschen waren auch dabei. Eine vom Reitstall Kastner aus Trevesenhammer und in der zweiten hatten Pfarrer Lungu, die Ministranten und Kirchenpflegerin Marina Fenzl Platz genommen. Diese Kutsche gehört Willi Kuhbandner aus Neusorg.

Den Festzug führten die Steinwaldmusikanten unter Leitung von Johannes Hecht an. Danach folgten der Pfarrgemeinderat, Bürgermeister Hubert Kraus mit den Gemeinderäten sowie der Katholische Frauenbund, die Feuerwehr und die Soldaten- und Reservistenkameradschaft. Danach reihten sich die Reiter ein. Am Gotteshaus begrüßte Kirchenpflegerin Fenzl die Gäste und bedankte sich bei allen Helfern, die dieses Fest ermöglicht hatten. Auch der Gemeinde und Bürgermeister Kraus sprach sie ihren Dank aus für die finanzielle Unterstützung. Gemeinsam mit Pfarrer Lungu betete die Kirchenpflegerin anschließend die Andacht zu Ehren des heiligen Wendelin. Danach wurden die Tiere gesegnet.

Schließlich bewegte sich der Zug unter Glockengeläut zurück zur Ortsmitte. Prächtige Pferde waren ebenso vertreten wie süße Ponys. Wie zum Beispiel das kleine Shetland-Pony "Pumuckl", fünf Jahre alt, das auch schon mal im Bus seiner Besitzerin Platz genommen hatte. Oder die drei Ponys, die schwere Schicksale hinter sich hatten und von ihrer Besitzerin gerettet wurden. Wie der "Gustl", den sie vorm Schlachter bewahrte, die 40-jährige "Lotte", die vom Vorbesitzer geschlagen wurde und der blinde "Lucki".

Nach dem Wendelinsritt, der unter dem Nieselregen litt, waren warme Würste und Glühwein am Feuerwehrhaus heiß begehrt. Im Haus der Vereine gab es Kaffee und Kuchen. Die BRK-Bereitschaften Poppenreuth und Armesberg sowie die Lochauer Floriansjünger übernahmen die Absicherung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.