Lob vom Pfarrer: Mütterverein Pullenreuth eine aktive Gemeinschaft - Hauptversammlung
Gutes Miteinander ist Trumpf

Der Mütterverein zeichnete für 25 Jahre Treue Rosi Heinl aus. Auf dem Bild (vorne, links) die Neuen Alexandra Miedl und Anna Dietz mit Blumenstock; (hinten, von links) Lisa Michl, Hannelore Pschörer, Anni König und Pfarrer Dr. Dr. Josef Waleszczuk. Bild: gma
Lokales
Pullenreuth
26.04.2013
12
0

Der 122 Mitglieder zählende Mütterverein ist eine überaus aktive Gemeinschaft. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Maschauer (Grüner Baum) in Mengersreuth deutlich. Neben einem Rückblick stand auch eine Ehrung an.

Vorsitzende Anni König hieß die neuen Mitglieder Anna Dietz und Alexandra Miedl mit einem Blumenstock willkommen. Für 25-jährige Treue zeichnete sie Rosi Heinl (Langentheilen) mit der Vereinsnadel in Silber und einem Blumengesteck aus. Nach dem Vereinsgebet und Gedenken an Vereinswirtin Rosa Maschauer, die Mitglieder Lisbeth Prucker und Maria Bayerl, bezifferte die Vorsitzende den Mitgliederstand mit 122 Frauen.

Bevor Schriftführerin Irene Ritter das Vereinsjahr 2012/2013 Revue passieren ließ, bedankte sich Vorsitzende Anni König für die gute Zusammenarbeit während des Jahres. Dem schloss sich auch Präses Pfarrer Dr. Dr. Josef Waleszczuk mit einem "Vergelt's Gott" an, indem er dem Mütterverein für die schönen Veranstaltungen und das gute Miteinander viel Lob zollte. Heuer stehen noch neben den bereits fünf abgehaltenen noch weitere acht Termine an.

Am 14. Mai ist um 19.30 Uhr Maiandacht in der Pfarrkirche St. Martin mit anschließender Muttertagsfeier im Landgasthof Erdmann/Rosenberger. Die Fahrt zur kleinen Gartenschau nach Tirschenreuth ist am 14. Juni mit Besuch der Gartenbäuerin Monika Keck in Bodenreuth.
Ein Besuch findet weiter am 19. Juli in der Palliativstation in Neustadt an der Waldnaab sowie die Teilnahme am Kreuzweg am 4. August auf dem Armesberg statt. Die Diözesanwallfahrt führt am 28. September nach Neukirchen bei Hl. Blut. In geselliger Runde wird am 15. Oktober um 20 Uhr beim "Dragoner" in Höll ausgebuttert. Zudem finden der Oktoberrosenkranz in der Pfarrkirche St. Martin sowie im November ein Einkehrtag statt.

Die Adventsfeier am 30. November um 19 Uhr im Vereinslokal Maschauer (Grüner Baum) in Mengersreuth sowie eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt am 14. Dezember zum "Gut Wolfgangshof" bei Nürnberg beschließen das Vereinsjahr.

Schriftführerin Irene Ritter stellte in ihrem Rückblick 2012/2013 fest, dass sich die Aktivitäten - ob kirchlich, weltlich oder kulturell - wieder großen Zuspruchs erfreut hätten. Sie erinnerte an eine gemeinsame Tagesfahrt an den Tegernsee mit Besichtigung des Hl. Grabes sowie Einweihung der neuen Hauskapelle im Dorfgemeinschaftshaus Lochau, ebenso an die Maiandacht an der Marienkapelle in Höll und anschließende Muttertagsfeier beim "Dragoner". Zur Tradition gehört die Tagesfahrt mit dem Kirchenchor, diesmal nach Berchtesgaden. Zünftig ging es schließlich beim Erntedankfest im Schützenhaus zu, wo bayrisch geschlemmt wurde. Die Diözesanwallfahrt der Frauen- und Müttervereine hatte die Kirche Mariä Himmelfahrt in Kelheim zum Ziel. Unter dem Leitwort "Sternstunde" fand im Landgasthof Erdmann/Rosenberger die Adventsfeier statt. Die schon zur Tradition gewordene Winterfahrt sollte nach Altötting und Tüssling führen, musste aber wegen Glatteises abgesagt werden. Dennoch ging es zur Mittagszeit zum Weihnachtsmarkt "Schloss Guteneck" und zur adventlichen Stunde in der Schlosskirche.

Das Frauenfrühstück hatte zum Thema: "Lachen ist die beste Gesundheitsprophylaxe". Den Abschluss des Vereinsjahres bildete ein Besuch in Muckenthal mit Fischessen und Basteln von Palmsymbolen zum Palmsonntag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.