11.02.2018 - 20:00 Uhr
Pullenreuth

Mit Bollerwagen voller Faschingskrapfen von Haus zu Haus

Trevesen. Seit 25 Jahren gibt es den Sportverein und seit 20 Jahren den Faschingsumzug für die Kinder, den die damalige Vorsitzenden Ilona Rocha eingeführt hat. "Lustig ist die Fasenacht, wenn mei Mutter Kiachl bacht, wenn sie ower koine bacht, pfeif ich auf die Fasenacht, Trevesen helau, Trevesen helau, Trevesen helau!" Auch dieses Lied ist Tradition für die kleinsten Sportler im Verein. Sie singen es, nachdem sie an den Haustüren geklingelt und Faschingskrapfen überreicht haben. Dafür werden sie von den Zuhörern mit Barem und Süßigkeiten belohnt. Heuer hatten 23 Mädchen und Buben Freude am bunten Treiben. Über drei Stunden waren Einhörner, Minions, Hexen, Prinzessinnen, Cowboys, Polizisten und Tiger unterwegs, um die närrische Zeit zu verkünden. Zum Abschluss gab es für sie im Haus der Vereine Getränke, Krapfen und Knabberzeug. Auch teilten sie ihre "Beute" auf. Am heutigen Rosenmontag lädt der SV ab 14 Uhr zur dritten und letzten Faschingsveranstaltung ins Haus der Vereine ein. Neben Spiel und Spaß gibt es erstmals eine Verlosung mit tollen Preisen. Pro Kind wird ein Euro Eintritt kassiert, dafür bekommt es ein Los, wobei jedes Los gewinnt. Der Vorstand des Sportvereins tischt Pommes, Burger, Brezen, Kaffee und Kuchen auf. Ein Höhepunkt ist der Auftritt der Wichtelgarde des Waldecker Carnevalvereins. Bild: twg

von Autor TWGProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.