14.01.2017 - 02:00 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Postbote Karl Prieschenk feiert 70. Geburtstag - Leidenschaftlicher Gärtner Gesicht der Feuerwehr

Trevesen. Das ehemalige "Gesicht" der Feuerwehr Trevesen, welches im ganzen Dorf bekannt und beliebt ist, auch aufgrund seines einstigen Berufes als Postbote, feierte 70. Geburtstag. Zahlreiche Gäste, Verwandte und Vereinskameraden durften Karl Prischenk aus Trevesenhammer an seinem Ehrentag die Hände schütteln.

Großer Bahnhof für Karl Prischenk (Mitte, mit Ehefrau Christa). Bild: twg
von Autor TWGProfil

Geboren ist Prischenk in Neusorg, aufgewachsen in Trevesen, wo er mit vier Geschwistern seine Kindheit verbrachte. 1967 heiratete er Christa Rahn aus Trevesenhammer, wo er sein neues Zuhause fand. Drei Mädchen wurden den beiden geschenkt. Mittlerweile gehören acht Enkel zur großen Familie.

Sein Leben lang war Karl Prischenk Postbeamter, was ihm wahrscheinlich schon in die Wiege gelegt wurde, da sein Geburtshaus die damalige Post in Neusorg war. Aber auch im Gemeinderat war er sehr engagiert. 1972 wurde er das jüngste Mitglied im Gremium und hat den Ortsteil Trevesen-Trevesenhammer zuverlässig und erfolgreich bis 1984 vertreten.

Seine Leidenschaft gehört seinem Garten, der Aufzucht von Biogemüse, mit dem er seine Familie versorgt. Aber auch die Vereine liegen ihm am Herzen. Er ist langjähriges Mitglied im Obst- und Gartenbauverein, im Förderverein und in der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Trevesen. Dort ist er bereits Ehrenmitglied und seit 1986 Träger des Ehrenkreuzes am weiß-blauen Band. Im vergangenen Jahr wurde ihm die Treuenadel für 45 Jahre überreicht.

Seine größte Aufmerksamkeit aber bekam die Feuerwehr Trevesen, der er über 40 Jahre gedient hat. Dafür erhielt er vom Landrat eine besondere Auszeichnung. In diesen 40 Jahren war er von 1990 bis 2007 Vorsitzender und von 1973 bis 1983 Kassenverwalter. Mitglied ist Karl Prischenk bereits seit 1963, zum Hauptfeuerwehrmann wurde er 1979 ernannt.

Große Feste feierten die Floriansjünger mit seiner Hilfe, bei denen zum Beispiel Franzl Lang oder die "Zellberg Buam" aufgetreten sind. Im Jahr 2007 ernannte ihn die Wehr aufgrund seiner Verdienste, zum Ehrenvorsitzenden. Der Landesfeuerwehrverband zeichnete Karl Prischenk schließlich mit der Bayrischen Ehrenmedaille aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.