15.03.2018 - 20:00 Uhr
Pullenreuth

Turner setzen weiter auf Saar

Die Grippewelle hat auch den Turn- und Sportverein Lochau erfasst. In der Jahreshauptversammlung in der Bergschänke fehlen deshalb viele Sportler, die während des Jahres dem Verein die Treue halten.

Der Vorstand des TuS, (von links) Achim Scherm, Carina Sirtl, Christine Steinkohl, Julia Lauterbach, Julia Schultes, Sonja Saar, Monika Sirtl, Carina Panzer, Rita Hirschmann und Alexandra Meyer, mit Bürgermeister Hubert Kraus. Bild: lpp
von Autor LPPProfil

Lochau. Der Verein zählt laut Vorsitzender Sonja Saar derzeit stolze 185 Mitglieder, davon sind 45 Kinder. Der Turn- und Sportverein bietet Frauenturnen, Kinderturnen, Kegelgruppe und Damenfußball an. Spartenleiterin Andrea Kuchenreuther und ihr Team trainierten mit den Frauen 33 Mal. Leider musste mit Inge Filbinger eine fleißige Turnerin zu Grabe getragen werden.

Im abgelaufenen Vereinsjahr wurde ein Klangschalenabend angeboten, der auf großes Interesse stieß. Traditionell erhalten die Turnerinnen, die die meisten Turnstunden besuchten, ein kleines Präsent. Sonja Saar übergab die Geschenke an Elfriede Melzner, Margit Wopperer und Karin Bayerl. Lebhaft geht es beim Kinderturnen mit Ballspielen, an den Geräten und Spielen auf der Wiese zu. Tanja Panzer berichtete zudem vom Krippenspiel, das erfolgreich nicht nur bei der Weihnachtsfeier des Vereins, sondern bei der Kindermette und beim Seniorennachmittag zur Aufführung kam.

Im monatlichen Rhythmus trifft sich die Kegelgruppe und spielt den Vereinsmeister aus. Siegfried Sirtl hatte dabei die meisten Punkte vor Rita Hirschmann und Monika Sirtl. Hier sind jederzeit neue Mitkegler willkommen.

Das Aushängeschild des Vereins ist die Damenfußballmannschaft, die Achim Scherm seit 17 Jahren erfolgreich trainiert. 25 junge Frauen gehören ihr an, 19 sind aktiv, die Sparte boomt. Besuche in der Soccerhalle und im Fitnessstudio dienen dem Training ebenso wie die Übungseinheiten auf dem Sportplatz. Dafür falle jedoch ein stattlicher Betrag an Miete an, sagte Scherm. Er dankte der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung bei der Platzmiete. Die Damenfußballmannschaft organisierte Spiele in der Hobbyliga und musste sich beim Derby gegen SV Riglasreuth geschlagen geben. Dagegen schlug sie sich aber im Finale gegen Tirschenreuth würdig. Scherm dankte dem Vorstand sowie der Gemeinde und gab bekannt, dass die Vorbereitungen für die neue Saison bereits laufen. Scherm hob Julia Lauterbach hervor, die bei allen 43 Trainings- und Spieleinheiten mit auf dem Platz stand.

Über die finanziellen Verhältnisse berichtete Kassenverwalterin Monika Sirtl. Die Neuwahlen, die Bürgermeister Hubert Kraus leitete, brachten wenig Veränderung. "Ich bin dankbar dafür, wenn jemand Verantwortung übernimmt. Die Vereine halten die Bevölkerung zusammen." Er lobte die aktive Damenmannschaft. "Man muss weit herum nach einer solchen Mannschaft suchen."

Als Vorsitzende bestätigte die Versammlung Sonja Saar, Stellvertreterin bleibt Christine Steinkohl, die auch die Chronik führt. Schriftführerin ist weiterhin Tanja Panzer, die Kasse führt wieder Monika Sirtl, vertreten wird sie von Rita Hirschmann. Als Spartenleiterin bestätigten die Sportler Andrea Kuchenreuther. Beisitzer sind Achim Scherm, Carina Sirtl, Julia Schultes, Julia Lauterbach, Daniel Heinl und Alexandra Meyer.

Aus der umfangreichen Chronik trug Alexandra Meyer die Zusammenfassung vor. Sie erinnerte an viele Termine, unter anderem 50-jähriges Bestehen der Bergschänke, Grillabend in Waldeck und Pizzabacken im Ferienprogramm. Den Seniorennachmittag unterstützte der TuS mit Kuchenspenden und Personal. Sonja Saar lud die Sportler zur Mithilfe beim Pfingstfest vom 19. bis 21. Mai ein, bei dem der TuS sein 30-jähriges Bestehen feiert. Der Bürgermeister sprach den zur Nutzung bereitstehenden Gemeindebus an.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.