26.06.2015 - 00:00 Uhr
RegensburgOberpfalz

Gemeinsames Gedenken an den Heiligen Johannes

Gemeinsames Gedenken an den Heiligen Johannes (ehi) Malteser und Johanniter verbindet eine gemeinsame Ordensgeschichte von über 900 Jahren. Einmal im Jahr - am Gedenktag Johannes des Täufers - erinnern sich der Diözesanverband Regensburg des Malteser Hilfsdiensts und der Regionalverband Ostbayern der Johanniter Unfall Hilfe gemeinsam an ihre Wurzeln. In diesem Jahr wurde der ökumenische Gottesdienst von Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss und Diakon Reiner Fleischmann in der Pfarrkirche Herz Jesu geha
von Eva Hinterberger Kontakt Profil

Malteser und Johanniter verbindet eine gemeinsame Ordensgeschichte von über 900 Jahren. Einmal im Jahr - am Gedenktag Johannes des Täufers - erinnern sich der Diözesanverband Regensburg des Malteser Hilfsdiensts und der Regionalverband Ostbayern der Johanniter Unfall Hilfe gemeinsam an ihre Wurzeln. In diesem Jahr wurde der ökumenische Gottesdienst von Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss und Diakon Reiner Fleischmann in der Pfarrkirche Herz Jesu gehalten. Fleischmann rief Johanniter und Malteser dazu auf, es wie Johannes der Täufer zu halten. Er sei seine eigenen, manchmal auch unkonventionellen, Wege gegangen. Gerade mit Blick auf die Flüchtlingssituation und die vielen Krisenherde auf dieser Welt sei das auch Aufgabe der beiden Hilfsorganisationen. "Die Not ist dort groß und die Menschen brauchen unseren Beistand", betonte er. Bild: ehi

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp