09.08.2014 - 00:00 Uhr
RegensburgOberpfalz

Neues Museum der Bayerischen Geschichte: Landtag gibt 64 Millionen Euro frei

Neues Museum der Bayerischen Geschichte: Landtag gibt 64 Millionen Euro frei (KNA) Die Errichtung des Museums der Bayerischen Geschichte in Regensburg wird vom Freistaat mit fast 64 Millionen Euro unterstützt. Der Haushaltsausschuss des Landtags hat Gesamtkosten von 67,3 Millionen genehmigt, wie das Bildungsministerium am Freitag in München mitteilte. "Bayern steht damit eine weitere Bereicherung seiner vielfältigen Museumslandschaft bevor", sagte Minister Ludwig Spaenle (CSU). In dem Haus sollen vor all
von Agentur KNAProfil

Die Errichtung des Museums der Bayerischen Geschichte in Regensburg wird vom Freistaat mit fast 64 Millionen Euro unterstützt. Der Haushaltsausschuss des Landtags hat Gesamtkosten von 67,3 Millionen genehmigt, wie das Bildungsministerium am Freitag in München mitteilte. "Bayern steht damit eine weitere Bereicherung seiner vielfältigen Museumslandschaft bevor", sagte Minister Ludwig Spaenle (CSU). In dem Haus sollen vor allem die Geschichte Bayerns mit dem Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert sowie Traditionen und kulturelle Leistungen präsentiert werden. Neuartig beim Konzept ist laut Spaenle, dass die Bürger das Museum über eigene Themenvorschläge und mit eigenen Erinnerungsstücken und Geschichten mitgestalten sollen. Mehrere Hundert Exponate seien bereits zur Verfügung gestellt worden. Ergänzt werde dies durch eine "Bavariathek", ein Medienarchiv für Schüler. Im Dezember 2008 hatte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Gründung eines Museums der Bayerischen Geschichte angekündigt. Im Jahr 2011 wurde Regensburg als künftiger Standort ausgewählt. (Angemerkt) Grafik: Architektenbüro Woerner und Partner, Frankfurt

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp