Der kanadische Nachwuchspianist Jan Lisiecki und die Philharmonia Prag zu Gast im Regensburger ...
So geht das und nicht anders

Kultur
Regensburg
25.04.2013
1
0
So zögerlich er zu Beginn die Bühne betrat, so übermütig hüpfte er am Ende wieder vom Podest. Ein bisschen ungelenk, wie ein junges Füllen, freudestrahlend. Und wie sich Freude am Klavier anhört, das zeigte er mit seiner Zugabe: mit einer vor Spiellust nahezu berstenden Chopin-Etüde (op. 10/5).

Um es gleich vorweg zu nehmen: Nein, ein "neuer Horowitz", als den man ihn vermarkten will, ist Jan Lisiecki nicht. Wie auch? Gerade mal 18 Jahre ist er alt, und womit der junge Kanadier am Dienstagabend das Odeon-Publikum eroberte, das waren keine letzten Weisheiten, war keine entscheidende Neuinterpretation von Chopins Klavierkonzert e-Moll, sondern seine frische Unbekümmertheit, sowohl im Auftreten als auch im Spiel.

Überschuss an Energie

Zudem bot das Frühwerk Chopins, noch in der Tradition des romantischen Virtuosenkonzerts verhaftet, dem jungen Pianisten viel Gelegenheit, um seine Fingerfertigkeit unter Beweis zu stellen. Beeindruckend vor allem sein galantes jeu perlé, das er federleicht und mit einem Überschuss an Energie servierte.

Das flutschte

Aber auch die Larghetto-Traumstimmung wusste Lisiecki einzufangen. Mit schlicht singendem Ton, angenehm frei von aufgesetzter Ausdrucksbetontheit, bevor er im Finale noch einmal mit virtuos perlendem Laufwerk glänzte. Tadellosen Begleitservice boten ihm Dirigent Jakub Hrusá und die Prag Philharmonia, die das Klavierkonzert mit der Ouvertüre zu Smetanas "Verkaufter Braut" und Dvoráks sechster Sinfonie D-Dur umrahmten. Prager Musiker und ein romantisch-folkloristisches Repertoire aus Böhmen - muss man mehr dazu sagen? Das flutschte. Kernige Bläser, wieselflinke Streicher und wunderbare Solisten musizierten hier mit einer Selbstverständlichkeit, dass es eine helle Freude war.

Herrlich frisch, mit musikantischem Schwung und frei von sentimentalen Verzerrungen. Und dazu ein Dirigent, dessen Mimik und Gestik signalisierten: So geht das und nicht anders. Volle Zustimmung der Hörerschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.