19.09.2008 - 00:00 Uhr
RegensburgOberpfalz

Die Regensburger Schriftstellergruppe International (RSGI) veranstaltet ihr jährliches ... Wasser und Wein, wortwörtliche Widmung

von Susanne WolkeProfil

"Wasser und Wein": Die Regensburger Schriftstellergruppe International (RSGI) nimmt das wörtlich. Die Literatengruppe greift erneut das Jahresthema des Regensburger Kulturreferats auf: Vom 20. September bis zum 25. Oktober veranstaltet die RSGI ihr traditionelles Literaturfestival, diesmal unter dem Motto "Wasser & Wein - wörtlich genommen".

"Natürlich werden wir programmatisch auf die Termini eingehen", so Stefan Rimek. Der Präsident der RSGI stellte das Programm des diesjährigen Festivals unlängst im Regensburger Naturkundemuseum vor. An verschiedenen Orten - unter anderem auch auf einem Schiff - locken heuer wieder literarische Leckerbissen.

Finale der Jungautoren

Den Auftakt bildet die Eröffnungsveranstaltung am 20. September ab 15 Uhr. Der Programmpunkt im Naturkundemuseum ist gleichzeitig die Endausscheidung des 19. Internationalen Jungautorenwettbewerbs der RSGI. Rund 400 Autoren und Lyriker im Alter von maximal 25 Jahren beteiligten sich heuer am Wettbewerb.
Aus den Einsendungen, die die RSGI aus Deutschland, Österreich, Belgien, England, der Schweiz und der Ukraine erreicht haben, wurden zehn Finalteilnehmer ausgewählt. Sie lesen am Samstag ihre Beiträge. Rolf Stemmle liest am 26. September ab 20 Uhr auf dem Museumsschiff "Ruthof" aus seiner Version des "Fliegenden Holländers". Der Regensburger Autor und Regisseur hat es sich zur Spezialität gemacht, Bühnenwerke Wagners verständlich nachzuerzählen.

"Wasserklangbilder"

Ein Höhepunkt soll auch die Multimedia-Veranstaltung "Wasserklangbilder" sein, die die RSGI am 11. Oktober ab 20 Uhr gemeinsam mit der Stadt Regensburg zum Besten gibt. Alexander Lauterwasser, der sich seit langem wissenschaftlich mit der Struktur des Wassers beschäftigt, hat sich mit Heinz Grobmeier und Helmut C. Kaiser von "Canto Di Cosmo" zusammengetan. Anhand von Leinwandprojektionen wird den Zuschauern vorgeführt, dass Wasser bei verschiedenen Tönen unterschiedliche Strukturen annimmt.
Weitere Programmpunkte sind ein polnisch-spanischer Kulturabend am 25. September (21 Uhr) sowie ein slowakisch-bayerischer Literaturabend am 4. Oktober ab 21 Uhr, jeweils im "Caffè Letterario". Am 10. Oktober um 20 Uhr stellt Harald Grill im Naturkundemuseum sein neues Buch "Auf freier Strecke" vor, in dem er seine letztjährige Schriftstellerwanderung durch Böhmen verarbeitet hat. Weitere literarische Gäste sind am 18. Oktober Jaroslav Marek-Vejvoda und Johannes Sindl sowie Ulrike Hutter, die am 24. Oktober,gemeinsam mit Stefan Rimek auftritt. Beide Veranstaltungen finden im "Caffè Letterario" statt.

Fulminant endet das Festival am 25. Oktober ab 17 Uhr im Andreasstadel. Im Rahmen der dortigen Kulturtage wird die neue CD der Regensburger Musikedition "Musik & Lyrik" vorgestellt. Zehn Regensburger Komponisten haben darauf lyrische Texte von zehn Regensburger Schriftstellern vertont. Beteiligt sind unter anderem die Musiker Peter Ackermann, Heinz Grobmeier und Helmut Nieberle sowie die Literaten Felix Hörburger, Margarete Müller-Henning und Harald Grill. Einige der Stücke, deren Bandbreite von Klassik über Jazz bis hin zu rapähnlichen Tönen reicht, werden dort uraufgeführt.

Kontakt und weitere Informationen unter

www.rsgi.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.