07.07.2017 - 14:36 Uhr
RegensburgOberpfalz

Kulturausschuss fördert Maßnahmen und Anschaffungen im Landkreis Tirschenreuth mit 60 000 Euro Bezirk greift in Geldschatulle

Regensburg/Tirschenreuth. Der Kulturausschuss des Bezirkstags der Oberpfalz hat unter Leitung von Bezirkstagspräsident Franz Löffler Zuschüsse in Höhe von knapp 60 000 Euro an Antragsteller aus dem Landkreis Tirschenreuth vergeben.

von Externer BeitragProfil

Im Rahmen der allgemeinen Denkmalpflege bewilligten die Bezirksräte 10 100 Euro für die Sanierung und Instandsetzung der Kirch- und Friedhofsmauer Mariae Heimsuchung in Poppenreuth, 10 000 Euro für die Sanierung des Rathauses Waldsassen, 8650 Euro für die Innenrenovierung der Nebenkirche St. Jakobus Maior in Marchaney, 8000 Euro für die Sanierung der Remise im historischen Mühlenensemble Hammermühle in Falkenberg sowie jeweils 5000 Euro für den Umbau und die Sanierung der "Alten Mühle" in Mähring und für die Sanierung der "Mezgervilla" mit Nebenhaus in Tirschenreuth.

Die Beschaffung von Trachten der Großkonreuther Blasmusik in Mähring unterstützt der Bezirk Oberpfalz mit 191 Euro. Aus dem Fördertopf für grenzüberschreitende Kultur- und Heimatpflege erhalten die Archäologische Arbeitsgemeinschaft Ostbayern/West- und Südböhmen/Oberösterreich 1200 Euro für die Herausgabe der Sammelschrift "Fines Transire".

Die Johann-Andreas-Schmeller-Mittelschule in Tirschenreuth bekommt 799 Euro für die Schulpartnerschaft mit der Zakladni Skola in Marienbad, der Kreisverband Tirschenreuth der Europa-Union 567 Euro für ein Treffen von deutschen und tschechischen Schülern anlässlich des Europatags 2017 sowie der Förderverein St. Anna 449 Euro für verschiedene Konzerte.

4222 Euro stellt der Bezirk den Musikvereinen im Landkreis zur Instrumentenbeschaffung bereit. Die Zuschüsse gehen an die Großkonreuther Blasmusik in Mähring (2436 Euro), die Blaskapelle Thanhausen (1216 Euro), die Stadt- und Jugendblaskapelle Bärnau (407 Euro) sowie die Jugendblaskapelle Kemnath (163 Euro).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp