11.05.2017 - 20:00 Uhr
RegensburgOberpfalz

Wolfgang Pfüllers Ausstellung im „Artspace Erdel“ Großmeister der Illustration

Volker Pfüller gilt als einer der wichtigsten Plakatkünstler im deutschen Raum. Als Hochschullehrer hat er außerdem eine ganze Reihe von Schülern beeinflusst, die mittlerweile selbst namhafte Illustratoren sind. Kein Wunder, dass Wolf Erdel die aktuelle Ausstellung Pfüllers in seiner Galerie als absoluten Höhepunkt bezeichnet. Der "Artspace Erdel" präsentiert derzeit Figurinen, Szenenbilder und Theaterplakate des renommierten Illustrators.

Volker Pfüller zeigt im "Artspace Erdel" in Regensburg Theaterplakate, Szenenbilder und Figurinen. Bild: Wolke
von Susanne WolkeProfil

"Volker Pfüller kann in jedem Format arbeiten!" Wenn es um seinen derzeitigen Schützling geht, kommt Galerist Erdel regelrecht ins Schwärmen. Von kleinen Zetteln hin bis zu großformatigen Plakaten - vor dem Schaffensdrang des mit seinen 79 Jahren noch immer unermüdlich tätigen Künstlers ist kaum ein Papierstück sicher.

Mal farbenfroh, mal mit reduzierter Palette, mal flächig, dann wieder altmeisterlich bis ins kleinste Detail ausgearbeitet: Auch was den Stil betrifft, ist dieser Großmeister der Illustration variabel. Volker Pfüllers Aushängeschild im wahrsten Sinne des Wortes sind die Theaterplakate. Seine Auftraggeber sind gleichsam ein Who's who renommierter Bühnen. Dass der aus der DDR stammende Pfüller schon vor der Wende ganz selbstverständlich die Münchner Kammerspiele, die Stuttgarter Oper, das Thalia-Theater in Hamburg oder auch die Opern in Florenz und Tel Aviv beliefert hat, ist für Erdel nicht verwunderlich.

"Volker Pfüller brachte Devisen", erklärt der Galerist. Und das brach in der DDR offenbar so manche Schranke. Der Künstler selbst, der bei der Eröffnung der Regensburger Ausstellung anwesend war, gibt sich, was dieses Thema betrifft, gelassen. "In der DDR war das Leben für Künstler einfach", räumt er westliche Vorurteile beiseite. "Es gab soziale Absicherung, Mieten und Lebenserhaltungskosten waren niedrig und die meisten Künstler bekamen auch Aufträge."

Wahrscheinlich liegt die Gelassenheit Pfüllers in dessen Charakter. "Mit Stift und Papier allein zu sein ist ein großes Vergnügen", diese Worte über sich und seine Arbeit klingen nach einem zufriedenen Menschen. "Bei einiger Ruhe kann man sich so konzentrieren, dass man merkt, wenn einem das Material antwortet. Das ist nichts Mystisches, wie es vielleicht klingt, sondern das Herz der Professionalität." Klingt ganz nach einem erfolgreichen Mann seines Fachs. Kein Wunder, dass er zu den wichtigsten Plakatkünstlern Deutschlands zählt.

Service

Die Ausstellung "Volker Pfüller. Theaterarbeit" läuft bis 22. Juni im "Artspace Erdel" (Fischmarkt 3, Regensburg). Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung. Infos: Telefon 0941/ 702194.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.