Christian Doleschal auf Bezirkstag als Vorsitzender der JU Oberpfalz wiedergewählt
Konservative Themen besetzen

Staatssekretär Albert Füracker, Vorsitzender der CSU Oberpfalz (links), freut sich zusammen mit Christian Doleschal (rechts) über dessen Wiederwahl als JU-Bezirksvorsitzender der Oberpfalz.
Politik
Regensburg
16.07.2017
184
0

Familie, Eigentum, Sicherheit - diese konservativen Themen liegen Christian Doleschal besonders am Herzen. Am Samstag wurde er als Bezirksvorsitzender der Jungen Union Oberpfalz mit 98,95 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Als Gastredner auf dem Oberpfalztag in der Hubertushöhe sprachen Staatssekretär Albert Füracker, Bezirksvorsitzender der CSU, Finanzminister Markus Söder und der Polizeipräsident der Oberpfalz, Gerold Mahlmeister.

Für Doleschal steht in seiner neuen Amtszeit der Wahlkampf im Vordergrund: In den nächsten zwei Jahren gibt es schließlich drei Wahlen. "Das wollen wir gut über die Bühne bekommen." Er möchte JUler gut auf den Listen positionieren und junge Menschen als Wähler ansprechen. Dazu will er konservative Themen übersetzen. Familie, Heimat, Eigentum und Polizei - das seien mehrheitsfähige Bereiche für junge Leute, so Doleschal. Als seine Stellvertreter wurden erneut Severin Hirmer (Neustadt/WN) und Fabian Kutz (Regensburg Land) und neu Michael Mertel und Christoph Schwarz, beide Amberg-Sulzbach, gewählt.

"Bringt euch ein"


Doleschal erhielt Lob und Zuspruch von älteren Parteikollegen: Albert Füracker erklärte dem Unionsnachwuchs der Oberpfalz: "Auf euch können wir Alten stolz sein." Eine Woche zuvor hat auch die CSU ihren Vorstand neu gewählt: Neun JUler haben es in den Vorstand geschafft, was Füracker freute. Er erklärte, dass es das Ziel der Politik sein müsse, dass junge Leute in der Oberpfalz bleiben könnten. Auch Markus Söder, der bereits das dritte Mal bei der JU Oberpfalz zu Gast war, riet der Jugend: "Bringt euch ein." Regensburg und die Oberpfalz seien ein Beispiel dafür, wie sensationell sich eine Region entwickeln könne.

Söder erklärte, dass der ländliche Raum zukunftsfähig bleiben und die gleichen Perspektiven haben müsse wie die Großstadt. Um zu gewährleisten, dass Deutschland so bleibe, wie es sei, müsse vor allem die Sicherheit gewährleistet sein, durch Grenzschutz und eine starke Polizei. In der Oberpfalz mache diese gute Arbeit, sagte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister. Die Kriminalität nehme insgesamt in der Region ab, es würden weniger Verbrechen pro Einwohner als in anderen Teilen Bayerns begangen.

Sicherheit Top-Thema


Das Thema Sicherheitspolitik im Inneren ist der JU der Oberpfalz wichtig. Auf ihrem Bezirkstag stellten sie ihre "Regensburger Resolution" vor. Sie möchten die grenzübergreifende Zusammenarbeit stärken, die Bundespolizei sinnvoll einsetzen, den Verfassungsschutz effektiver organisieren, die Schleierfahndung ausweiten und fordern ein konsequenteres Vorgehen gegen Linksextremismus.

Markus Söder schlug Christian Doleschal vor, als Landesvorsitzender zu kandidieren. "Das ist nicht geplant, wir haben einen sehr guten Landesvorsitzenden", sagte Doleschal dazu. Auf welcher Liste er plane, sich aufstellen zu lassen, wollte er nicht festlegen.

Auf euch können wir Alten stolz sein.CSU-Bezirksvorsitzender Albert Füracker
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.