25.04.2018 - 22:08 Uhr
RegensburgOberpfalz

Demonstration in Regensburg: Tausende gegen Polizeigesetz

Am Mittwochabend haben etwa 4000 bis 7000 vor allem junge Menschen gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz (PAG) und das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz demonstriert. Bei der parteiübergreifenden Demonstration sprachen Vertreter der Grünen, der SPD, der FPD und von Gewerkschaften sowie von der sozialistische Jugendorganisation Falken.

Mehrere Tausend Menschen protestieren am Mittwoch in Regensburg gegen das Polizeiaufgabengesetz und das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz.
von Miriam GrafProfil

Die Redner kritisierten die Einschränkung der Grundrechte, für die es keinerlei Anlass gäbe, schließlich nehme die Kriminalität in Bayern ab. Psychisch Kranke dürften nicht stigmatisiert und kriminalisiert werden. Vor knapp einem Monat demonstrierten bereits 500 Menschen gegen das PAG. Die Demo zog vom Dachauplatz über den Neupfarrplatz und Bismarckplatz bis zum Justizgebäude. Die Menschenmasse war so groß, dass die Redebeiträge nur von einer Minderheit der Anwesenden gehört werden konnten. Laut Polizei verlief die Demonstration friedlich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.