18.08.2017 - 22:24 Uhr
RegensburgSport

Derby beim FC Ingolstadt SSV Jahn bangt um Knoll

Aufsteiger SSV Jahn Regensburg bangt vor dem Bayern-Duell in der 2. Bundesliga beim FC Ingolstadt um den Einsatz von Innenverteidiger Marvin Knoll. Der 27-Jährige musste beim 3:1 in der ersten DFB-Pokal-Runde gegen den SV Darmstadt vor einer Woche in der Anfangsphase wegen eines Schlags im Hüftbereich ausgewechselt werden. Knoll konnte unter der Woche keine Einheit mit der Mannschaft absolvieren, sondern musste individuell arbeiten. Sollte er am Sonntag (13.30 Uhr) beim FCI nicht auflaufen können, wäre der für ihn eingewechselte Benedikt Gimber die naheliegende Alternative. "Er hat Marvin Knoll hervorragend ersetzt und toll gegen Darmstadt gespielt", sagte Trainer Achim Beierlorzer.

Regensburgs Marvin Knoll (vorne) zog sich im Pokal gegen Darmstadt eine schmerzhafte Hüftprellung zu. Bild: Armin Weigel/dpa
von Agentur DPAProfil

Vor dem Keller-Duell der beiden noch punktlosen Rivalen macht sich beim Jahn-Coach keine Unruhe breit. "Es geht darum, Stück für Stück zu punkten und entscheidend ist, dass wir am 34. Spieltag die Punkte haben, die wir für den Klassenerhalt brauchen", versicherte Beierlorzer. Gegen Absteiger Ingolstadt erwartet er ein "ganz intensives Duell". Die Schanzer hätten zwar Topspieler in ihren Reihen. "Wir haben aber die große Chance, dieser Mannschaft mit unserem Teamspirit Paroli zu bieten", betonte Beierlorzer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.