16.06.2017 - 13:54 Uhr
RegensburgSport

Interview mit Jahn-Geschäftsführer Christian Keller "Können uns vieles vorstellen"

Er ist derzeit schwer beschäftigt und kaum zu erreichen. Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien äußert sich Christian Keller, Geschäftsführer des SSV Jahn Regensburg, zur komplizierten, weil unvorhergesehenen Trainersuche.

Bei der Aufstiegsfeier auf dem Regensburger Haidplatz hatte Christian Keller noch gut lachen. Da ahnte er noch nichts vom plötzlichen Abgang von Heiko Herrlich. Bild: fle
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Hallo Herr Keller, wird den Trainingsauftakt des SSV Jahn am 26. Juni der neue Cheftrainer anleiten oder werden Sie mit einer improvisierten Variante aufwarten müssen?

Christian Keller: Ziel ist es, den neuen Cheftrainer zum Trainingsauftakt zu präsentieren. Sollten wir bis dahin allerdings nicht zu einer zufriedenstellenden Lösung gelangen, dann werden wir uns für unsere Entscheidung noch ein paar Tage länger Zeit lassen.

Sie sagten kürzlich, der neue Mann müsse menschlich passen und dazu die (Spiel-) Philosophie des SSV Jahn, die unter Heiko Herrlich perfekt umgesetzt wurde, fortführen. Welche Kernelemente oder Schlagworte kennzeichnen diese Regensburger Spielphilosophie?

Unsere Spielphilosophie in ein paar wenigen Worten zu beschreiben ist nicht möglich. Grundsätzlich richtet sich die Spielphilosophie nach den vier Spielphasen aus: Spiel gegen den Ball, Spiel mit dem Ball und die beiden Umschaltphasen. Für jede Spielphase sind Spielprinzipien formuliert, wie eine Jahn-Mannschaft agieren soll. Für die Spielphase gegen den Ball sind beispielsweise Kompaktheit, Aggressivität, vorwärts verteidigen und lösungsorientiertes Vorgehen wesentliche Schlagwörter, die dann jeweils natürlich wiederum noch mit einem Detailverständnis hinterlegt sind.

Angeblich hat der SSV Jahn über 100 Bewerbungen für den freien Trainerposten erhalten. Durchforsten Sie diese Anschreiben alle oder scannen Sie den Trainermarkt ausschließlich nach ihren Profilanforderungen?

Wir haben grundsätzlich schon unsere eigenen Vorstellungen. Wenn wir Spieler und Gegner scouten bzw. beobachten, dann achten wir immer auch auf die Leistung der jeweils beteiligten Trainer. Aus diesen Erkenntnissen leiten wir dann mögliche Kandidaten ab, die zum Jahn passen könnten. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass bei den vielen eingegangenen Bewerbungen ein passender Kandidat für uns dabei ist. Deshalb schauen wir uns natürlich jede einzelne Bewerbung auch an. Jede Bewerbung zu prüfen, gebührt auch allein bereits der Respekt.

Muss der neue Cheftrainer frei verfügbar sein oder würden Sie einen Trainer auch aus einem laufenden Vertrag freikaufen, sollte er perfekt in Ihr Anforderungsprofil passen?

Hier möchte ich mich nicht festlegen. Wenn wir der Meinung sind, dass ein bestimmter Trainer zu uns passt und er sich auch einen Weg mit uns vorstellen kann, dann ist sicher vieles denkbar. Klar ist aber auch, dass der Jahn finanziell nicht in der Lage ist, eine große Ablösesumme für einen Trainer zu bezahlen. Im Fall der Fälle könnte man daher auch andere Möglichkeiten für eine etwaige Kompensation finden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.